Kategorie "Entspanntes Business"

Krokusse unter altem Laub

Jahres-Challenge 2019. März: Entrümpeln

28.02.2019

Im Januar lief mir immer wieder ein wunderbarer Satz über den Weg:

Was dich nicht glücklich macht, kann weg.

Im Februar habe ich selbst im Haus ein wenig umgeräumt. Dabei hab ich auch auf dem Dachboden aufgeräumt und auch einiges aussortiert. Ich habe es verkauft, verschenkt oder gespendet. Bei uns im Nachbarort ist ein An- und Verkauf, dessen Einnahmen ausschließlich für einen guten Zweck verwendet werden. Ich habe da selbst schon oft was gekauft, und zwar echte Schnäppchen. Deshalb gebe ich mein Zeug, das ich nicht mehr brauche, immer gerne da hin.

zum Beitrag »

Kategorien: Entspanntes Business | Schlagworte: Entrümpeln, Glaubenssätze, Hamsterrad, Jahres-Challenge 2019, Loslassen

Mach dir dein Business, wie es für DICH passt - Interview mit Jesta Phoenix

Mach dir dein Business, wie es für DICH passt - Interview mit Jesta Phoenix

22.02.2019

Mein allererstes Interview. Ich war so aufgeregt, dass ich sogar vergessen habe, meine Interview-Partnerin zu begrüßen ...

Aber es hat alles geklappt, die Technik hat mich nicht im Stich gelassen, obwohl ich zugeben muss, dass sie mich ziemlich ins Schwitzen gebracht hat. Ich weiß jetzt gefühlt alles über mp3, wav, Audacity, Import, Export, Zoom ...

zum Beitrag »

Kategorien: Entspanntes Business | Schlagworte: authentisch sein, Erfolgsrezepte, Gelassenheit, Interview, Loslassen

Musst du

Musst du "nachziehen", wenn der Wettbewerb was vorgibt?

14.02.2019

Ich höre gerade einen Podcast, in dem es darum geht, dass viele Podcasts aufgrund von Selbstzweifeln nicht starten. Das ist sicher auch mit vielen anderen Marketingformen - Blog, Facebook, Twitter - und sogar ganzen Geschäftsideen so. Aber das ist gar nicht der Punkt, über den ich heute schreiben will.

Was da nämlich gesagt wird, ist mir bitter aufgestoßen: Selbst wenn du ein Blog betreibst - irgendwann wird das nicht mehr ausreichen, weil nämlich der Wettbewerb mit mehr raus geht als mit dem geschriebenen Wort.

Ist das so? MUSS ich podcasten, weil es der Wettbewerb tut?

zum Beitrag »

Kategorien: Entspanntes Business | Schlagworte: Angst, authentisch sein, einen Scheiß muss ich, Podcast, unverwechselbar sein, Wettbewerb

Hände formen Herz

Jahres-Challenge 2019. Februar: Jeden Tag eine (kleine) gute Tat

31.01.2019

Der Februar ist für mich ein Monat der Liebe. Mittendrin ist der Valentinstag, an dem mein Mann mir vor mittlerweile 16 Jahren einen Heiratsantrag gemacht hat.

Deshalb möchte ich den Februar unter das Motto der Liebe stellen. Und zwar nicht nur der Liebe, wie sie in Paarbeziehungen anzutreffen ist, der romantischen Liebe, sondern der Menschenliebe ganz allgemein.

Ich habe mir überlegt, im Februar gehen wir auf die Pirsch, und tun jeden Tag einem anderen Menschen in unserem Umfeld etwas Gutes. Am besten anonym, denn das trainiert dich, für deine Tat keine Gegenleistung oder Anerkennung zu erwarten, sondern wirklich bedingungslos zu handeln.

zum Beitrag »

Kategorien: Entspanntes Business | Schlagworte: Glücksforschung, Gutes tun, Jahres-Challenge 2019

Passieren mehr Fehler, wenn man sich nicht mehr darüber ärgert?

Passieren mehr Fehler, wenn man sich nicht mehr darüber ärgert?

29.01.2019

In der Jahres-Challenge im Januar geht es um das Ja-Sagen, und um das Akzeptieren der Dinge, wie sie sind. Kann ich auch zu Fehlern Ja sagen? Oder ist das der erste Schritt zur Gleichgültigkeit?

Wir hatten die Diskussion letzte Woche im Team. Mir ist nämlich bewusst geworden, wie unentspannt ich Fehlern gegenüber bin. Dabei dachte ich eigentlich, ich ginge damit schon offen um. Aber etwas in mir sträubt sich bei dem Gedanken, dass ein Fehler passieren könnte.

Als wir im Team darüber sprachen, über den offenen Umgang mit Fehlern, und über das Ja-Sagen in diesem Zusammenhang, kam der Einwand hoch, dass man sich doch ärgern müsse, wenn ein Fehler passiert. Sonst passiert er immer wieder, oder - noch schlimmer - es wird einem irgendwann völlig egal, ob ein Fehler passiert oder nicht.

Aber ist das wirklich wahr? Muss man sich über Fehler ärgern, um in Zukunft vermeiden zu können, dass sie passieren? Oder anders herum - werden einem Fehler zwangsläufig egal, wenn man sich nicht mehr darüber ärgert?

zum Beitrag »

Kategorien: Entspanntes Business | Schlagworte: Fehler, Ja-Sagen, Persönlichkeitsentwicklung, Wachstum

unangepasst sein

Sei nicht immer nur lieb

27.01.2019

Mein erster Audio-Beitrag "Du willst netter sein ..." könnte den Eindruck erwecken, mir ist vor allem daran gelegen, netter zu werden. Das war auch tatsächlich sehr lange Zeit so. Ich war immer bedacht, mich anzupassen, ich war eine Künstlerin der Anpassung, die Erwartungen erfüllt, ausgesprochene und unausgesprochene. Nur meine eigenen nicht. Das ging schon in der Krippe los und zog sich durch meine Schulzeit und mein Berufsleben. Bloß nicht auffallen, immer schön bedeckt halten, immer bitte und danke sagen, und bloß nie Kritik äußern!

Dass ich damit auch meine Kraft zurückhalte, mein wahres Sein, habe ich nie sehen wollen. Doch ich spüre, dass sich etwas verändert hat. Schon lange weiß ich: es ist nicht unsere Bestimmung, immer lieb und nett zu sein, so wie uns andere haben wollen. Wenn wir uns zu sehr anpassen, verlieren wir unsere Farbe. Wir werden nur noch zu einem Schatten, einem Schatten unserer selbst. Wenn wir uns zu sehr anpassen, verschmelzen wir mit unserer Umwelt. Wir werden unsichtbar. Doch etwas zu wissen, und etwas wirklich zu spüren, sind zwei ganz verschiedene Paar Schuhe.

Ich konnte mich spüren, wenn ich Leistung erbrachte. Für andere. Dann erhielt ich Anerkennung, und wurde sichtbar trotz der Schutzschichten, die ich über meine Ecken und Kanten gezogen hatte. Ich redete mir ein, dass Leistung was Tolles ist, dass ich gerne leiste, bis ich fast verbrannt war. Bis ich mich selbst überhaupt nicht mehr spürte. Man kann sich alles schönreden. Und das tat ich fleißig.

zum Beitrag »

Kategorien: Entspanntes Business | Schlagworte: Anpassung, authentisch sein, Coaching, netter sein, Persönlichkeitsentwicklung, Stärken und Schwächen

Blümchen wächst an der Mauer

"Ja zum Leben" heißt nicht, dass du nicht Nein sagen darfst

22.01.2019

Dieser Beitrag ist ein Wochenimpuls zum Januar Thema "Ja sagen" der Jahres-Challenge 2019. Hier erfährst du mehr und kannst dich anmelden.

Als ich das erste Mal davon hörte, dass Ja sagen frei macht, dass es Kraft und Energie schenkt, war ich zutiefst skeptisch. Wie soll ich frei werden, wenn ich zu allem Ja sage? Aber darin liegt das größte Missverständnis: Du sagst nicht zu allem Ja. Du kannst überhaupt nicht zu allem Ja sagen.

In jedem Ja steckt immer auch ein Nein. Und umgekehrt.

zum Beitrag »

Kategorien: Entspanntes Business | Schlagworte: Freiheit, Ja-Sagen, Nein sagen

Kein Mensch braucht Ziele! - Warum ich das dachte, was mich bekehrt hat und was ich heute anders mache.

Kein Mensch braucht Ziele! - Warum ich das dachte, was mich bekehrt hat und was ich heute anders mache.

07.01.2019

Vor etwa zwei Jahren habe ich mir einen Passion Planner bestellt. Vielleicht kennst du diesen genialen Kalender, mit dem man seine Ziele anhand seiner Leidenschaften und Herzenswünsche planen kann. Ich freute mich so sehr darauf, und als er dann kam, fing ich ganz begeistert an, meine Wünsche in die Mindmap zu malen. Alles was mir so einfiel, was ich gerne haben oder machen würde. Anschließend wählte ich den Wunsch aus, der mir am wichtigsten erschien. Und leitete daraus einige wenige Ziele für die Woche ab, ein paar beruflich, ein paar privat.

Es dauerte nicht lange, vielleicht zwei, drei Wochen, dann ließ die Begeisterung nach und machte dem Frust Platz. Dem Frust, der wohl dafür gesorgt hatte, dass ich mir überhaupt einen Passion Planner besorgt hatte. Dem Frust, den ich damals schon seit mehreren Monaten mit dem Thema Zielen verband. Weil ich meine Ziele nicht erreichte.

zum Beitrag »

Kategorien: Entspanntes Business | Schlagworte: Business-Vision, dein Warum, Motivation, Ziele

Wie alle anderen Websites verwendet auch unsere Cookies. Wenn du unsere Website verwendest, stimmst du dem zu.

Mehr Infos

Einverstanden!