« Zur Blog Startseite

Blog-Kategorie "Aus dem Nähkästchen"


Sag JA! zu deinen Träumen. Aus vollem Herzen!

Im Januar geht es in meiner Jahres-Challenge 2019 um das Ja-Sagen. Du bist noch nicht angemeldet?

Ich habe ein wunderbares Video von Mateusz M bei YouTube gefunden, das es auf den Punkt bringt.

Jeder weiß oder sollte zumindest wissen, wofür er lebt – und wenn du es noch nicht weißt, öffne dich dafür. Denn erst, wenn wir wissen, wofür wir hier sind, leben wir unser Leben mit der Intensität, mit der Leidenschaft und Liebe, die uns gegeben ist, die uns zusteht und die uns zutiefst glücklich macht.

Weiterlesen »

Kategorie: Aus dem Nähkästchen | Schlagwörter: , , , ,


Einstimmung auf das Neue Jahr: Sag Ja zu dir.

Der erste Januar hat für mich immer etwas Magisches. Es ist so ein Gefühl von Unschuld, Unbelastetsein, Frische und Freiheit. Ein bißchen wie bei einem Neugeborenen – voller Neugier und Freude. Eine Ahnung davon, wie das Leben jeden Tag sein könnte. Geht dir das auch so?

Für die meisten von uns startet das Jahr relativ entspannt. Es ist Feiertag, wir können ausschlafen, der Stress und Trubel des Alltags bleibt heute draußen. Wir machen es uns gemütlich. Ich wünsche dir jedenfalls, dass dein erster Tag des Jahres genau so ist, wie du ihn dir wünschst.

Weiterlesen »

Kategorie: Aus dem Nähkästchen | Schlagwörter: , ,


Jahres-Challenge 2019. Januar: Sag Ja zum Leben

Januar. Und unsere Jahres-Challenge startet! Los geht es mit dem Motto, das aus meiner Sicht am allerbesten passt, um in ein neues Jahr zu starten: „Ja zum Leben!“

Ja!nuar.

Weihnachten ist vorbei und wir stehen direkt vor dem Jahreswechsel (vielleicht hast du ihn schon hinter dir, wenn du das liest). Wie hast du Weihnachten verbracht? Im kleineren oder größeren Kreise deiner Lieben? War es schön? Besinnlich? Vielleicht hast du einen Familienfeier-Marathon hinter dir und fühlst dich etwas groggy.

Familienfeiern waren für mich früher Stress pur. Besonders die Familie meines Mannes, die so ganz anders ist als meine, hat mich immer sehr erschöpft. Ich war nach jeder Feier aufgedreht, und gleichzeitig müde und ausgelaugt. Und je älter ich wurde, desto schlimmer schien es zu werden – es begann oft schon Tage vorher (manchmal wurde ich sogar krank) und zog sich noch Tage danach.

Weiterlesen »

Kategorie: Aus dem Nähkästchen | Schlagwörter: , , ,


Mein Jahres-Rückblick 2018 – und ein paar inspirierende Fragen

Überall werden gerade Pläne für das Neue Jahr geschmiedet. Ich habe es nicht so mit Plänen, weil sowieso immer alles anders kommt. Ich finde den Rückblick auch immer viel spannender. Denn was die Zukunft bringt, weiß ich nicht. Und es lässt sich auch zum großen Teil nicht wirklich planen.

Was ich aber weiß, ist was die Vergangenheit gebracht hat – und was ich daraus lernen kann. Welche Erfahrungen ich wiederholen möchte und welche nicht. Darum schaue ich am Jahresende gerne zurück. Aber es gibt noch einen zweiten Grund dafür. Wenn wir ackern und schuften, schauen wir selten zurück und anerkennen uns für die Dinge, die wir geschafft haben. In unserem Hamsterrad laufen wir immer weiter und weiter und sehen oft nur die Dinge, die noch nicht so gut laufen oder die schief gegangen sind. Es lohnt sich wirklich, mal innezuhalten und zurückzublicken. Und sich zufrieden auf die Schulter zu klopfen.

Weiterlesen »

Kategorie: Aus dem Nähkästchen, Pflegeleichte Website | Schlagwörter: , , , ,


3 mögliche Gründe, wenn es nicht weiter geht

Du stehst an einer bestimmten Stelle und kommst nicht voran? Du hast für eine bestimmte Veränderung schon mehrmals Anlauf genommen, fällst aber irgendwie immer wieder zurück? Du hast manchmal das Gefühl, gegen Windmühlen anzurennen?

Ich möchte dir heute drei mögliche Gründe nennen, die zu solchen Blockaden führen können, und was du jeweils tun kannst.

Weiterlesen »

Kategorie: Aus dem Nähkästchen | Schlagwörter: , ,


Statt guter Vorsätze: 13 Wünsche für das Neue Jahr

Dass es die Rauhnächte gibt, hab ich erst so richtig vor ein paar Jahren geschnallt. Ich bin immer nicht so schnell mit sowas. Trotzdem hatte diese Zeit schon immer etwas Magisches für mich.

Die Rauhnächte – das ist die Zeit zwischen Weihnachten und Anfang Januar. Wenn das alte Jahr sich verabschiedet und das neue im Anmarsch ist. Die Zeit zwischen den Jahren sozusagen.

Mit den Rauhnächten sind uralte keltische Bräuche verbunden, auch das weiß ich erst seit Kurzem. Ich habe mich immer schon in dieser Zeit gern zurückgezogen. Das alte Jahr Revue passieren lassen. Vom neuen geträumt. Ganz viel geschrieben. Vielleicht ist das genetisch in uns angelegt. Ist ja auch die dunkelste Zeit des Jahres, was soll ich da draußen? Auch das Büro bleibt bei uns in dieser Zeit zu.

Weiterlesen »

Kategorie: Aus dem Nähkästchen | Schlagwörter: , , ,


Lebst du dein volles Potenzial?

Im Frühjahr 2017, als ich zu erwachen begann und mich intensiv auf die Suche nach dem Sinn meines Lebens machte, hatte ich immer ein ganz tiefes Gefühl in mir – dass ich nicht mein volles Potenzial lebe. Dieses Gefühl war schmerzhaft, und ich konnte es nicht richtig einordnen. Bedeutete das, dass ich zu wenig leiste? Dass mich die Dinge, die ich tue, nicht genug fordern? Dass ich das Gefühl habe, mein Potenzial zu verschwenden? Es war mir peinlich, darüber zu sprechen, weil es für mich überheblich und undankbar klang.

Vor Kurzem sagte mir jemand, man lebt immer sein volles Potenzial – mehr als man gerade lebt, ist in diesem Moment einfach nicht möglich. Ja, das stimmt natürlich. Aber darum geht es ja nicht – es geht nicht darum, was ich jetzt gerade lebe, sondern wo ich hin möchte. Dass ich spüre, dass da mehr ist, und ich keine Ahnung habe, wie ich das freisetzen kann. Leben ist Veränderung. Und wenn ich spüre, da fehlt was, oder da will was raus aus mir, und nicht weiß was, kann mich das ziemlich in den Wahnsinn treiben.

Weiterlesen »

Kategorie: Aus dem Nähkästchen | Schlagwörter: , , , , ,


Das letzte Quartal – wenn der Umsatz noch nicht stimmt

Panik. Es ist ja schon wieder Oktober, und die Zeit rennt nur so. Der angestrebte Umsatz ist noch nicht erreicht, im Gegenteil – du humpelst noch etwas (oder sogar etwas mehr) hinter deinen Zielen hinterher. Was nun?

Wenn du das kennst, dann drehen sich deine Gedanken vermutlich immer öfter um dieses „Problem“. Du fragst dich, brauch ich jetzt noch einen Plan B, eine Reißleine? Vielleicht neigst du dazu, panisch auf den einen oder anderen „Zug“ aufzuspringen, der gerade zufällig vorbeifährt, und dir schnelle (extreme) Umsätze in kürzester Zeit verspricht. Irgendein Angebot anzunehmen, dass deinen Umsatz binnen Tagen explodieren lassen soll. Das grundlegende Konzept solcher Angebote klingt immer verlockend einfach.

Was soll ich sagen. Ich bin skeptisch. Ich halte viel von Visionen und auch davon, meine Ziele zu visualisieren (damit mein Unterbewusstsein weiß, wo wir hin wollen). Aber ich halte nicht viel von Rezepten, die zu einfach klingen, und nach zu wenig Arbeit. Warum sollte etwas in den letzten zwei bis drei Monaten funktionieren, was bisher nicht funktioniert hat? Und warum nutzen es dann nicht alle?

Weiterlesen »

Kategorie: Aus dem Nähkästchen | Schlagwörter: , , ,


Unsere Website – ein Mix aus WEB-Villa, OXID Shop und WordPress

Schon lange will ich dir darüber berichten, wie unsere eigene Website aufgebaut ist und was dahinter steckt. Das sind nämlich drei genial miteinander verwobene Systeme: unser CMS, OXID eShop und WordPress.

Herzstück unserer Website ist unsere WEB-Villa – unser eigenes CMS. Damit sind wir flexibel und unabhängig von irgendwelchen pauschalen Lösungen, die nicht wirklich zu uns passen. Hier erstellen wir sämtliche Formulare und Textseiten. Außerdem gibt es einen geschützten Download-Bereich, und wir haben den OXID Warenkorb integriert. Das war notwendig, damit auf allen Seiten – auch denen des Blogs – der Warenkorb korrekt angezeigt wird und nicht verloren geht.

Weiterlesen »

Kategorie: Aus dem Nähkästchen | Schlagwörter:


Du wärst manchmal gern etwas netter? Was davor kommt. (Audio)

Ich habe mir vorgenommen, mutiger zu werden. Weniger zu munkeln, was andere von mir denken könnten (und mich weniger danach zu richten). Weniger perfekt zu sein. Ich will mehr ausprobieren und experimentieren. Ich will auch wieder mehr Spaß.

Ich habe mir vorgenommen, mehr aus meiner Komfortzone zu kommen … meinen Bereich, in dem ich mich wohl fühle, zu dehnen. Mich zu zeigen.

Deshalb stelle ich dir jetzt ein Audio zur Verfügung, das letzten Freitag auf meiner Hunderunde am Morgen entstand. Ich fühlte mich inspiriert, und das hört man auch. Auch wenn die Qualität ansonsten noch ausbaufähig ist. Und das holt mich ziemlich aus meiner Komfortzone raus.

Weiterlesen »

Kategorie: Aus dem Nähkästchen | Schlagwörter: , , ,


Piwik