Zurück zur Übersicht

Du weißt nicht mehr weiter? Eine Möglichkeit für mehr Klarheit.

14.06.2019

Das Leben stellt uns immer wieder vor Herausforderungen. Meist finden wir das nicht so toll. Aber wenn man von etwas Abstand schaut, ist das doch gut und sinnvoll - wie langweilig wäre es, wenn immer alles genau so laufen würde, wie wir uns das vorstellen. Außerdem wachsen wir an jeder Aufgabe. Aber wenn man mittendrin steckt in so einer Herauforderung, wo es weder vor noch zurück zu gehen scheint, wo man im Kopf immer wieder Für und Wider abwägt und dann doch nicht ins Handeln kommt, oder wo alles, was man probiert, nicht zu funktionieren scheint, dann ist das überhaupt nicht lustig.

Ich habe etwas für mich gefunden, was mir sehr oft hilft. Je häufiger ich diese Methode anwende, desto schneller und zuverlässig wirkt sie. Diese Methode möchte ich jetzt gerne mit dir teilen.

Wir alle bestehen nicht nur aus unserem Körper und unserem Verstand, der ja nur unser Tagesbewusstsein repräsentiert. Wir haben auch ein Unter- und ein Überbewusstsein. Wie das miteinander zusammenhängt, werde ich in einem zukünftigen Beitrag mal genauer erläutern. Nur so viel - während der Verstand, also unser Tagesbewusstsein immer nur einen sehr begrenzten Zugang zu den vorhandenen Fakten und Informationen hat und zudem nur auf die Vergangenheit zurückgreifen kann, wenn er nach Lösungen für ein Problem sucht, kann das Überbewusstsein aus einer wesentlich größeren Quelle schöpfen, hat einen umfassenden Überblick über die Situation und kann zudem sogar in die Zukunft schauen (wissenschaftlich erwiesen).

Es macht also Sinn, bei Herausforderungen, die einfach unlösbar erscheinen, diese andere, sehr wertvolle Quelle in uns zu aktivieren. Unsere innere Weisheit oder Intuition. Nur wie?

Die Lösung ist sehr einfach. Vielleicht nutzen sie bisher so wenig Menschen, weil sie zu einfach erscheint.

Wenn ich nicht weiter weiß, wenn ich die Lösung nicht sehen kann oder einfach nichts zu funktionieren scheint, verbinde ich mich mit meinem zukünftigen Selbst - der Version von mir, die ich gerne werden möchte. Diese Version meiner selbst frage ich um Rat.

Das ist keineswegs spooky, denn die beste Version deiner selbst ist immer bereits in dir vorhanden, du hast alle Potenziale, die du brauchst, bereits in dir. Wenn du dich mental, also mit dem Verstand, mit diesem Selbst verbindest, bist du automatisch an all deine Potenziale angebunden.

Wie verbindet man sich mit seinem zukünftigen Selbst? Ich kenne zwei Varianten (wenn du eine oder mehrere weitere kennst, teile sie gerne in den Kommentaren mit mir).

Du kannst dafür eine der zahlreichen Meditationen verwenden, die es auf YouTube gibt. Das ist mein persönlicher Favorit. Dabei reist du in Gedanken in die Zukunft, siehst dich dort selbst und kannst dann zurück auf deine jetzige Situation blicken.

Oder du verwendest die Variante mit den Stühlen: Stelle zwei Stühle im Raum auf, einen für dich und einen für dein zukünftiges Selbst. Setze dich auf deine (jetzige) Position und schildere deiner zukünftigen Version dein Problem. Anschließend wechselst du die Plätze. Jetzt hast du einen anderen Blick auf die Situation. Wenn es sich nicht sofort einstellt, lass dir etwas Zeit und versuche dich so gut wie möglich in deine Zukunft hineinzuversetzen. Du wirst erstaunt sein, was da kommt. Du kannst das nicht rational erklären oder nachvollziehen, also probiere es einfach mal aus. Was hast du zu verlieren?

Was mir sehr dabei hilft, mich mit meiner Zukunft zu verbinden, ist eine klare Vision. Wie möchte ich in der Zukunft sein, welche Eigenschaften habe ich entwickelt, wo und mit wem lebe ich, was arbeite ich, wie geht es mir finanziell? Je mehr du ins Detail gehst, desto leichter wird es dir fallen, dich mit genau dieser zukünftigen Version zu verbinden.

Deshalb wird es auch leichter, je öfter du es machst.

Du kannst dir z. B. auch vorstellen, das Problem ist für deine zukünftige Version bereits gelöst (natürlich) und sie / ihn fragen, was sie / er getan hat. Oder eben auch nicht getan, du glaubst nicht, wie viele meiner Probleme sich von selbst gelöst haben, nachdem ich aufgehört habe, gegen sie zu kämpfen.

Ich habe außerdem festgestellt, dass ich bei Herausforderungen verschiedenster Art immer wieder versuche, mehrere Schritte mit einmal im Voraus zu planen. Das funktioniert aber selten. In der Regel ist es auch nicht nötig. Wir brauchen nur den allerersten Schritt. Und Vertrauen. Den allerersten Schritt bekommen wir oft durch unsere Zukunftsreise.

Wenn ich gar keine Antwort kriege, oder die Antwort nicht ganz eindeutig ist, so dass ich wenig damit anfangen kann, dann gehe ich noch stärker ins Vertrauen - und gebe mein Problem an eine höhere Macht ab. Ich gebe zu, dass ich zur Lösung nicht imstande bin, und bitte das Leben darum, mir eine Lösung zu zeigen oder das Problem für mich zu lösen. Auch das lässt dich innerlich loslassen.

Oft erhalte ich dann in den nächsten Tagen einen Hinweis oder es geschieht etwas, mit dem ich überhaupt nicht gerechnet habe. Was wir nämlich sehr oft vergessen bei unseren Problemen: Wir sind hier nicht die einzige Variable, nicht der einzige, der etwas tun kann. Sehr oft gibt es tausende Möglichkeiten, wie ein Problem sich auflösen kann. Wir haben oft gelernt, in blinden Aktionismus zu verfallen, etwas zu tun, denn wenn man nichts tut, kann sich nichts verändern - richtig? Richtig, aber oft sieht dieses "Tun" anders aus als wir denken - nämlich nicht im Handeln, sondern im Vertrauen und Loslassen.


Lust auf mehr? Erfolg entspannt genießen - Newsletter


Kategorien: Entspanntes Business | Schlagworte: Herausforderungen, hör auf dein Herz, Loslassen, Vertrauen

Beitrag kommentieren

Wie alle anderen Websites verwendet auch unsere Cookies. Wenn du unsere Website verwendest, stimmst du dem zu.

Mehr Infos

Folgende Cookies zulassen:

Alle akzeptieren

Einverstanden!

Welche Cookies werden gesetzt?

Notwendig
PHPSESSID Behält die Einstellungen der Seite des Benutzers bei allen Seitenanfragen bei.
robin_marketing_popup Sorgt dafür, dass das Marketing-Popup nicht bei jedem Seitenwechsel erneut aufpoppt.
dwa_cookie_noticed Speichert die Einwilligungen zu den Cookies für ein Jahr. Dieser Cookie kann zurückgesetzt werden, wenn die Einwilligung entzogen werden soll.
Statistik
_pk_id Matomo - Cookie zum Speichern einiger Details über den Benutzer, z. B. der eindeutigen Besucher-ID (anonymisiert), notwendig zum Zählen wiederkehrender Besucher. - Speicherdauer 13 Monate
_pk_ses Matomo-Cookie zur Speicherung Sessionabhängiger Nutzerdaten - Speicherdauer 30 Minuten

Mach dir dein Marketing leichter!

Dein Marketing ist anstrengend, aufwändig und kraftraubend?

Hol dir meine 15 etwas ungewöhlichen Tipps, wie du dir dein Marketing leichter machen kannst.

Kostenlos - als Dankeschön für dein Newsletter Abo.

Im Grips-Letter gebe ich dir viele weitere Tipps, wie du dein Business und dein Leben entspannter erfolgreich machst, ohne dich zu verbiegen, ohne dich zu verausgaben. Genieße dein Business in vollen Zügen. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.