Der erste Januar hat für mich immer etwas Magisches. Es ist so ein Gefühl von Unschuld, Unbelastetsein, Frische und Freiheit. Ein bißchen wie bei einem Neugeborenen – voller Neugier und Freude. Eine Ahnung davon, wie das Leben jeden Tag sein könnte. Geht dir das auch so?

Für die meisten von uns startet das Jahr relativ entspannt. Es ist Feiertag, wir können ausschlafen, der Stress und Trubel des Alltags bleibt heute draußen. Wir machen es uns gemütlich. Ich wünsche dir jedenfalls, dass dein erster Tag des Jahres genau so ist, wie du ihn dir wünschst.

Ich werde nachher eine Runde mit den Pferden drehen, frische Luft und ein entspannter Spaziergang ohne Zeitdruck ist genau das, was ich jetzt brauche. Aber vorher wollte ich noch rasch die Meditation mit dir teilen, die ich dir gestern versprochen habe. Ich habe sie zufällig gefunden (ich glaube nicht an Zufälle), und letztes Jahr bereits genutzt, um mich auf das Neue Jahr einzustimmen.

Ich weiß nicht, wie es bei dir ist. Bei mir gibt es weder gute Vorsätze noch eine Ziele-Liste. Das ist mir alles zu stressig. Ich kann ohne das viel produktiver sein. Ich habe nur Wünsche formuliert, und diese hab ich größtenteils an das Leben abgegeben. Und dennoch finde ich es schön, eine Vision zu entwickeln. Ich möchte eine Richtung haben, in die ich mein Leben dieses Jahr lenken möchte. (Mein Motto ist übrigens nicht weniger arbeiten, sondern mit mehr Freude)

Um diese Vision zu finden, diese Träume und Wünsche, die tief in uns schlummern, tiefer vielleicht als bis wo der Verstand reicht, ist diese Meditation wunderbar geeignet. Letztes Jahr hat sie mir viel Klarheit geschenkt, und ich habe die Erkenntnisse daraus im Alltag genutzt, um mich noch besser zu fokussieren. Ich habe meine Kraft noch mehr in die Dinge gesteckt, die mir wichtig waren. Ich glaube, dass die Meditation dabei für mich eine große Rolle spielte.

Es handelt sich um eine geführte Medation von Veit Lindau. Fühle dich einfach rein und genieße es. Im schlimmsten Fall ist es eine halbe Stunde Entspannung. Mach es dir gemütlich. So viel Zeit darf sein :)

Und wenn du magst, teile deine Erkenntnisse gerne mit mir. Per Kommentar oder auch gern als persönliche Nachricht.

Thema: Aus dem Nähkästchen | Stichworte: , ,