Aus der Praxis: So schnell ging unsere 2. RobinGrips® Website an den Start

Aus der Praxis: So schnell ging unsere 2. RobinGrips® Website an den Start

05.03.2019

Gastbeitrag von Dayana

Ich erzähle euch heute, wie einfach und schnell man mit einer neuen RobinGrips® Website starten kann.

An einem Freitag im Februar rief uns eine nette Dame an, die sich gerade selbständig gemacht hatte. Sie hatte bereits eine Agentur beauftragt, die ihr Visitenkarten und auch eine Website erstellen sollte. Seit Monaten war sie mit dieser nun schon im Gespräch und ständig wurde sie wieder vertröstet. Bereits im September hatte sie dort den Auftrag erteilt, und die Visitenkarte war auch fertig. Doch bezüglich Website hörte sie seitdem immer wieder nur Ausreden.

zum Beitrag »

Kategorien: Pflegeleichte Website | Schlagworte: aus der Praxis, Kundenprojekte, RobinGrips, Website

Frau schreibt Tagebuch

Wie ich geschafft habe, regelmäßig zu bloggen (7 Tipps gegen Schreibblockaden)

04.03.2019

Jeder, der ein Blog betreibt, kennt sicher auch Schreibblockaden. Das sind diese seltsamen Phasen, die die Angewohnheit haben, sich ganz heimlich einzuschleichen, und dann immer länger zu werden. In denen einem nichts einfällt. Oder alles, was einem einfällt, einfach nicht gut genug ist. Nicht zum Thema passt. Zu groß oder zu klein. Und überhaupt. Wer will das schon lesen?

Ich blogge seit mittlerweile knapp 11 Jahren, und ich sage dir - ich kenne diese Schreibblockaden-Monate so gut! Es gab Phasen, da hab ich einfach nur Links gepostet, nur damit überhaupt mal was erscheint.

Inzwischen habe ich im Blog eine schöne Regelmäßigkeit erreicht, und auch mein Newsletter erscheint regelmäßig. Und das so, wie ich es früher nicht für möglich gehalten habe: Völlig ohne Redaktionsplan, ohne Termine, ohne Druck. Einfach aus der Lust und Freude heraus.

zum Beitrag »

Kategorien: Marketing: SEO & Co. | Schlagworte: 10-Minuten-Blog, authentisch sein, Bloggen, RobinGrips, Schreib-Blockaden, sichtbarer werden

Krokusse unter altem Laub

Jahres-Challenge 2019. März: Entrümpeln

28.02.2019

Im Januar lief mir immer wieder ein wunderbarer Satz über den Weg:

Was dich nicht glücklich macht, kann weg.

Im Februar habe ich selbst im Haus ein wenig umgeräumt. Dabei hab ich auch auf dem Dachboden aufgeräumt und auch einiges aussortiert. Ich habe es verkauft, verschenkt oder gespendet. Bei uns im Nachbarort ist ein An- und Verkauf, dessen Einnahmen ausschließlich für einen guten Zweck verwendet werden. Ich habe da selbst schon oft was gekauft, und zwar echte Schnäppchen. Deshalb gebe ich mein Zeug, das ich nicht mehr brauche, immer gerne da hin.

zum Beitrag »

Kategorien: Entspanntes Business | Schlagworte: Entrümpeln, Glaubenssätze, Hamsterrad, Jahres-Challenge 2019, Loslassen

RobinGrips® kann jetzt auch Blog

RobinGrips® kann jetzt auch Blog

26.02.2019

Ein Traum wird wahr: RobinGrips® kann jetzt auch Blog. Damit steht dem Umstieg von Wordpress auf unser neues Website-System nichts mehr im Wege.

Vor einiger Zeit habe ich berichtet, dass unsere Website aus mehreren Web-Systemen zusammengesetzt ist. Der Hintergrund ist, dass jedes Website-System auf eine spezielle Funktion (Seiten pflegen, Blog, Shop) spezialisiert ist. Der Nachteil liegt auf der Hand: Man braucht für jedes System Benutzer bzw. Login, jedes System möchte gewartet und aktualisiert werden, bei Layout-Anpassungen muss man an jedes System ran ... Also jede Menge doppelte und dreifache Arbeit.

zum Beitrag »

Kategorien: Pflegeleichte Website | Schlagworte: Benutzerfreundlichkeit, Bloggen, RobinGrips, sichtbarer werden

Scheideweg

Warum eine Website ohne klare Positionierung erfolglos bleibt

25.02.2019

Gastbeitrag von Verena Voges, Voges Marketing

Deine Website soll nicht nur hübsch anzusehen sein, sondern Dich vor allem darin unterstützen, neue Kunden für Deine Leistungen oder Produkte zu finden. Das klappt nur, wenn Du Dir, bevor Du anfängst zu texten und Bilder zu suchen, Gedanken über ein schlüssiges Webseitenkonzept machst. Deine Positionierung muss auf den ersten Blick klar erkennbar sein.

zum Beitrag »

Kategorien: Marketing: SEO & Co. | Schlagworte: Conversion Optimierung, Marke, Marketing, Positionierung, RobinGrips, sichtbarer werden, Zielgruppe

Mach dir dein Business, wie es für DICH passt - Interview mit Jesta Phoenix

Mach dir dein Business, wie es für DICH passt - Interview mit Jesta Phoenix

22.02.2019

Mein allererstes Interview. Ich war so aufgeregt, dass ich sogar vergessen habe, meine Interview-Partnerin zu begrüßen ...

Aber es hat alles geklappt, die Technik hat mich nicht im Stich gelassen, obwohl ich zugeben muss, dass sie mich ziemlich ins Schwitzen gebracht hat. Ich weiß jetzt gefühlt alles über mp3, wav, Audacity, Import, Export, Zoom ...

zum Beitrag »

Kategorien: Entspanntes Business | Schlagworte: authentisch sein, Erfolgsrezepte, Gelassenheit, Interview, Loslassen

Musst du

Musst du "nachziehen", wenn der Wettbewerb was vorgibt?

14.02.2019

Ich höre gerade einen Podcast, in dem es darum geht, dass viele Podcasts aufgrund von Selbstzweifeln nicht starten. Das ist sicher auch mit vielen anderen Marketingformen - Blog, Facebook, Twitter - und sogar ganzen Geschäftsideen so. Aber das ist gar nicht der Punkt, über den ich heute schreiben will.

Was da nämlich gesagt wird, ist mir bitter aufgestoßen: Selbst wenn du ein Blog betreibst - irgendwann wird das nicht mehr ausreichen, weil nämlich der Wettbewerb mit mehr raus geht als mit dem geschriebenen Wort.

Ist das so? MUSS ich podcasten, weil es der Wettbewerb tut?

zum Beitrag »

Kategorien: Entspanntes Business | Schlagworte: Angst, authentisch sein, einen Scheiß muss ich, Podcast, unverwechselbar sein, Wettbewerb

konfetti

Wie Marketing (wieder) Freude macht

04.02.2019

In den letzten Tagen wird mir noch mehr und immer wieder bewusst, wie oft ich mich noch verbiege. Wie oft ich mich gerne zeigen will und es dann doch nicht tue. Weil ich mich nicht traue. Weil ich mich vergleiche. Weil es andere viel besser können, schon viel länger tun, viel mehr Erfolg haben. Ganz offensichtlich. Und damit auch noch ganz laut hausieren gehen.

Marketing bringt mich echt an meine Grenzen.

Dabei könnte es so viel Spaß machen. Eigentlich. Denn Marketing heißt ja erstmal, mit dem rausgehen, was ich liebe. Was ich gerne tue. Mich damit zu zeigen. Damit mich die finden, die zu mir passen. Denen ich mit dem, was ich gut kann, einen dicken fetten Gefallen tue.

zum Beitrag »

Kategorien: Marketing: SEO & Co. | Schlagworte: Angst, Freude, Online-Marketing, Sich zeigen, Social Media

Hände formen Herz

Jahres-Challenge 2019. Februar: Jeden Tag eine (kleine) gute Tat

31.01.2019

Der Februar ist für mich ein Monat der Liebe. Mittendrin ist der Valentinstag, an dem mein Mann mir vor mittlerweile 16 Jahren einen Heiratsantrag gemacht hat.

Deshalb möchte ich den Februar unter das Motto der Liebe stellen. Und zwar nicht nur der Liebe, wie sie in Paarbeziehungen anzutreffen ist, der romantischen Liebe, sondern der Menschenliebe ganz allgemein.

Ich habe mir überlegt, im Februar gehen wir auf die Pirsch, und tun jeden Tag einem anderen Menschen in unserem Umfeld etwas Gutes. Am besten anonym, denn das trainiert dich, für deine Tat keine Gegenleistung oder Anerkennung zu erwarten, sondern wirklich bedingungslos zu handeln.

zum Beitrag »

Kategorien: Entspanntes Business | Schlagworte: Glücksforschung, Gutes tun, Jahres-Challenge 2019

Passieren mehr Fehler, wenn man sich nicht mehr darüber ärgert?

Passieren mehr Fehler, wenn man sich nicht mehr darüber ärgert?

29.01.2019

In der Jahres-Challenge im Januar geht es um das Ja-Sagen, und um das Akzeptieren der Dinge, wie sie sind. Kann ich auch zu Fehlern Ja sagen? Oder ist das der erste Schritt zur Gleichgültigkeit?

Wir hatten die Diskussion letzte Woche im Team. Mir ist nämlich bewusst geworden, wie unentspannt ich Fehlern gegenüber bin. Dabei dachte ich eigentlich, ich ginge damit schon offen um. Aber etwas in mir sträubt sich bei dem Gedanken, dass ein Fehler passieren könnte.

Als wir im Team darüber sprachen, über den offenen Umgang mit Fehlern, und über das Ja-Sagen in diesem Zusammenhang, kam der Einwand hoch, dass man sich doch ärgern müsse, wenn ein Fehler passiert. Sonst passiert er immer wieder, oder - noch schlimmer - es wird einem irgendwann völlig egal, ob ein Fehler passiert oder nicht.

Aber ist das wirklich wahr? Muss man sich über Fehler ärgern, um in Zukunft vermeiden zu können, dass sie passieren? Oder anders herum - werden einem Fehler zwangsläufig egal, wenn man sich nicht mehr darüber ärgert?

zum Beitrag »

Kategorien: Entspanntes Business | Schlagworte: Fehler, Ja-Sagen, Persönlichkeitsentwicklung, Wachstum

Wie alle anderen Websites verwendet auch unsere Cookies. Wenn du unsere Website verwendest, stimmst du dem zu.

Mehr Infos

Einverstanden!

Piwik