Zurück zur Übersicht

Sonntagstipp - meine liebsten Weihnachtsplätzchen

08.12.2013

Weihnachtsplätzchen ohne Backen

Lecker :)

Jeden Tag einen Tipp, habe ich versprochen.

Sonntags gibt's von mir aber mal was Nicht-Fachliches, was Leckeres, schließlich ist ja Advent.

Meine liebsten Weihnachtsplätzchen sind nicht nur lecker, sondern auch superschnell gemacht. Ohne Backen.

Ich backe total gerne, aber wenn es schnell geht, hat das für mich als gestresste Mutter auch einen Reiz.

Sie brauchen:

  • 200 g Nougat
  • 100 g Spekulatius
  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • einige Oblaten

Das Nougat wird im Wasserbad geschmolzen (ich mache es auf ganz niedriger Stufe direkt im Topf). Die Spekulatius werden klein zerkrümelt und mit den Haselnüssen und dem Nougat vermischt.

Dann wird die Nougatmasse etwa fingerdick auf jeweils einer Oblate verteilt und mit einer weiteren zugedeckt. Auf diese Weise kann noch eine zweite Schicht hinzugefügt werden.

So werden mehrere Oblaten hergerichtet, dann auf ein Brett gelegt und mit einem weiteren Brett beschwert. Ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, anschließend mit einem scharfen Messer vierteln und genießen.

Statt Nougat kann man auch helle und dunkle Schokolade (je nach Geschmack) mischen, und die Haselnüsse können weggelassen werden. Nur die Spekulatius - die sind ein absolutes Muss.

So, ich muss weg - Plätzchen machen. Einen schönen zweiten Advent!

Update 12.12.2013

So, hier ist das versprochene Foto. Ich musste mich echt damit beeilen, die Plätzchen haben es nicht mal in den Kühlschrank geschafft.

Kategorien: Aus dem Nähkästchen | Schlagworte: Adventskalender, Rezepte, Weihnachten

Beitrag kommentieren

Wie alle anderen Websites verwendet auch unsere Cookies. Wenn du unsere Website verwendest, stimmst du dem zu.

Mehr Infos

Einverstanden!

Piwik