Ich sitze in meinem Garten unter einem Haselnussbusch und schaue den Spatzen zu. Gleich neben meinem Grundstück ist eine KiTa, wo die Kinder gerade lautstark spielen. Pure Lebensfreude.

Dazwischen immer wieder die Stimmen der Erzieher, hauptsächlich im knappen Imperativ: „Komm da weg.“ „Schrei nicht so rum“ „Heb das auf!“ „Hör auf, an der Jacke zu zerren!“

Gehirnwäsche im ganz jungen Alter. Von klein auf lernen wir, was sich gehört und was nicht. Wie laut wir sprechen dürfen, was wir sagen dürfen und was nicht, wie wir uns verhalten sollen. Werden geformt, um in die Masse zu passen. Schön homogen. Kontrollierbar.

Weiterlesen »