« Zur Blog Startseite

Suchergebnisse "Besserer Service"


Was wir anders machen als andere … ein Beispiel aus dem Alltag

Eine kleine Geschichte aus unserem Alltag. Wir Frauen sind ja immer etwas zurückhaltend damit, unsere schmucken (eigenen!) Federn zu zeigen. Doch wie heißt es immer, Klappern gehört zum Handwerk. Heute übe ich mal Klappern :)

Ein Kunde hatte in seinem OXID PE ein kostenfreies Modul eines Zahlungsanbieters installiert, doch es wollte nicht richtig laufen. Im Adminbereich gab es einen ärgerlichen Fehler. Wenn er auf den Menüpunkt klickte, der die Moduleinstellungen öffnen sollte, wurde er aus dem Adminbereich ausgeloggt. Wir haben das Modul in einer OXID CE bei uns installiert, um zu prüfen, ob dort der Fehler auch auftritt. Tat er nicht.

Darum wandten wir uns an den Modulhersteller. Wir dachten (naheliegenderweise), dass dieser den Fehler schneller und zuverlässiger analysieren und beheben kann als wir. Schließlich kennt er sich mit dem Modul am besten aus, kennt die Tücken, und wenn es sich um einen Modulfehler handelt, der vielleicht auch nur in der PE auftritt, würde er auch gleich den Bugfix liefern können.

Weiterlesen »

Kategorie: Aus dem Nähkästchen | Schlagwörter: , ,


Wartungsseite für OXID Shops – den Shop clever offline schalten

Wartungsarbeiten am Online-shopWer fleißig seinen Online-Shop weiterentwickelt, weiß: Es gibt immer wieder Situationen, in denen es sinnvoll ist, den Shop für eine Zeit für den Kundenverkehr zu sperren und stattdessen eine Wartungsseite anzuzeigen. Z. B. wenn man ein Update durchführt, ein neues Modul installiert oder ein neues (z. B. mobiles) Layout aufschaltet.

Praktischerweise möchte man selbst aber den vollen Zugriff auf den Shop behalten, um die Änderungen testen zu können.

OXID Shops lassen sich im Administrationsbereich ganz leicht „offline“ nehmen. Dazu haben Sie in den Grundeinstellungen ganz oben ein Häkchen. Dann ist der Administrationsbereich weiterhin erreichbar, der Shop selbst (also das Frontend) aber nicht. Dumm nur, dass man als Shop-Betreiber dann auch keinerlei Zugriff mehr auf das Frontend hat, so dass dort auch keine Tests durchgeführt werden können.

Dabei lässt sich eine Wartungsseite für OXID (und auch für jede andere Website) relativ einfach so erstellen, dass Kunden sie sehen, wenn sie die Website aufrufen, man selbst aber uneingeschränkt auf den Shop kommt.
Weiterlesen »

Kategorie: Pimp your Shop | Schlagwörter: , ,


Sünde 3: Kunden-Feedback ignorieren

Dieser Beitrag ist Teil 4 von 6 der Artikel-Serie Sünden der Online-Shops

In meiner Artikelserie „Die Sünden der Online-Shops“ berichte ich in loser Folge darüber, wie Shops ihre Kunden vergraulen. Damit möchte ich Shop-Betreibern die Augen öffnen. Denn oft genug ist nicht (nur) Suchmaschinen-Optimierung das Problem, sondern schlechter Service.

Ich bin eine Kundin, die gerne mal ihr Feedback loswird. Ich gebe den Shops Tipps, was sie verbessern können, was mich irritiert hat, manchmal auch, warum ich bei ihnen nichts bestelle. Das ist vermutlich eine Art Berufskrankheit.

Leider bekomme ich allzu oft gar keine Antwort, manchmal kriege ich eine, die aber eindeutig aus vorgefertigten Textbausteinen zusammengesetzt ist. Manchmal werden die Service-Mitarbeiter sogar pampig, regelrecht unfreundlich.

Kritik tut weh. Das geht uns allen so. Da kann sie noch so nett formuliert sein, sie zeigt uns auf, dass jemand mit uns unzufrieden ist, wir nicht perfekt sind.

Weiterlesen »

Kategorie: Aus Kundensicht | Schlagwörter: , , , ,


Lust auf eine neue Serie? – Die Sünden der Online-Shops

Dieser Beitrag ist Teil 1 von 6 der Artikel-Serie Sünden der Online-Shops

Jetzt reicht’s! Das denke ich mir so oft, und jetzt ist wirklich Zeit für eine neue Serie. Und ich lade Sie herzlich ein, sich zu beteiligen, mit einer E-Mail an mich, mit Kommentaren oder einem Gastbeitrag. Sprechen Sie mich einfach an.

Die Zeiten, als allein die Tatsache, dass man einen Online-Shop besaß, schon für Umsatz sorgte, sind eindeutig vorbei (wenn es sie überhaupt jemals gab). Selbst die großen Versandhäuser geraten mehr und mehr ins Straucheln, obwohl der Online-Markt kontinuierlich steigende Umsatzzahlen verzeichnen kann. Der Wettbewerbsdruck wird immer größer, und selbst Riesen, die sich bisher in Sicherheit wogen, sind davon betroffen.

Jeder kann heute ohne große Schwierigkeiten einen eigenen Online-Shop eröffnen. Wir Verbraucher haben eine riesige Auswahl. Klappt es in dem einen Shop nicht, gehen wir eben zum nächsten.

Weiterlesen »

Kategorie: Aus Kundensicht | Schlagwörter: , ,


Ein Fehler? Damit haben wir nichts zu tun.

Ich shoppe gern im Internet. Immer wieder stoße ich dabei in den Online-Shops auf Dinge, die aus meiner Sicht besser gelöst sein könnten, oder auch auf Fehler.

Da ich nett bin, gebe ich oft den betreffenden Shops einen Hinweis, ohne dass ich direkt etwas davon habe. Leider wird das nicht immer dankbar angenommen.

So geschehen in einem großen Shop für Babybedarf und Spielzeug, in dem ich bereits nach Weihnachtsgeschenken gestöbert habe. Unter dem Warenkorb prangte der Paypal Express Button. Paypal Express bedeutet, dass man direkt zu Paypal geleitet wird, dort die Bezahlung vornimmt, dann mitsamt der Adresse an den Shop zurückgebeamt wird und sich dort das mühsame Eintippen der notwendigen Daten spart. Schöne Sache. Wenn es funktioniert.

Weiterlesen »

Kategorie: Aus Kundensicht | Schlagwörter: , , , ,


Neulich im Onlineshop

Ich bin selbst auch oft im Internet unterwegs, um dort einzukaufen. Meistens ist es bequem und geht schnell und einfach. Aber leider nicht immer. Viele Onlineshops stellen sich selbst ein Bein, indem sie dem Kunden das Bestellen besonders schwierig machen. Weiterlesen »

Kategorie: Aus Kundensicht | Schlagwörter: , ,


Die digitale Umkleidekabine, pfiffig – aber …

Onlineshops gibt’s wie Sand am Meer, ein Alleinstellungsmerkmal muss her… Bei knickerpicker.com kann frau eine digitale Umkleidekabine nutzen, um Dessous online „anzuprobieren“. Auch Männer werden gezielt angesprochen und nutzen den beratenden Service und die optischen Reize gern. Weiterlesen »

Kategorie: Aus Kundensicht | Schlagwörter: , ,


Flexiblere Zahlungsoptionen für mehr Umsatz

Hätten Sie gedacht, dass Sie durch den Einsatz zusätzlicher Zahlungssysteme in Ihrem Onlineshop über 30 % mehr Umsatz generieren können? Häufig schrecken Online-Verkäufer ja davor zurück, alternative Zahlungsoptionen anzubieten, weil sie Zahlungsausfälle befürchten oder den technischen Aufwand scheuen. Dass diese Befürchtungen häufig unbegründet sind, zeigt eine aktuelle Studie des ECC-Handel in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern. Weiterlesen »

Kategorie: Umsatz ankurbeln | Schlagwörter: , , ,


Piwik