Bei uns zu Hause, einen kurzen Spaziergang durch den Wald entfernt, gibt es eine Trainings-Rennbahn für Pferde. Sie liegt mitten zwischen Feldern und Wald, total abgeschieden, und gehört zu dem kleinen Gestüt bei uns im Dorf.

Hin und wieder gehe ich diesen Weg mit Balu, in der Hoffnung, diesmal beim Training zusehen zu dürfen. Bisher hatte ich das Glück noch nicht, und die Rennbahn sieht jetzt zum Ende des Sommers auch so aus, als wäre sie schon lange nicht mehr benutzt worden. Ist ja angesichts der Hitze, die dieser Sommer mit sich brachte, für mich nicht weiter verwunderlich.

Heute Morgen hatte es gerade zu nieseln begonnen, als ich mich mit Balu auf den morgendlichen Spaziergang machte. Ich wollte deshalb eigentlich nicht weit gehen. Nicht weit heißt maximal zehn Minuten :) Doch als ich vor die Tür trat, roch es so angenehm – ich liebe den Herbst, der jetzt langsam schon zu spüren ist. Der Niesel war kaum zu merken, unterstrich die schöne Atmosphäre eher noch. Ich hatte Zeit, und so beschloss ich, der Rennbahn einen Besuch abzustatten.

Weiterlesen »