« Zur Blog Startseite

Suchergebnisse "Ziele"


Kein Mensch braucht Ziele! – Warum ich das dachte, was mich bekehrt hat und was ich heute anders mache.

Vor etwa zwei Jahren habe ich mir einen Passion Planner bestellt. Vielleicht kennst du diesen genialen Kalender, mit dem man seine Ziele anhand seiner Leidenschaften und Herzenswünsche planen kann. Ich freute mich so sehr darauf, und als er dann kam, fing ich ganz begeistert an, meine Wünsche in die Mindmap zu malen. Alles was mir so einfiel, was ich gerne haben oder machen würde. Anschließend wählte ich den Wunsch aus, der mir am wichtigsten erschien. Und leitete daraus einige wenige Ziele für die Woche ab, ein paar beruflich, ein paar privat.

Es dauerte nicht lange, vielleicht zwei, drei Wochen, dann ließ die Begeisterung nach und machte dem Frust Platz. Dem Frust, der wohl dafür gesorgt hatte, dass ich mir überhaupt einen Passion Planner besorgt hatte. Dem Frust, den ich damals schon seit mehreren Monaten mit dem Thema Zielen verband. Weil ich meine Ziele nicht erreichte.

Weiterlesen »

Kategorie: Entspanntes Business | Schlagwörter: , , ,


Mein Jahres-Rückblick 2018 – und ein paar inspirierende Fragen

Überall werden gerade Pläne für das Neue Jahr geschmiedet. Ich habe es nicht so mit Plänen, weil sowieso immer alles anders kommt. Ich finde den Rückblick auch immer viel spannender. Denn was die Zukunft bringt, weiß ich nicht. Und es lässt sich auch zum großen Teil nicht wirklich planen.

Was ich aber weiß, ist was die Vergangenheit gebracht hat – und was ich daraus lernen kann. Welche Erfahrungen ich wiederholen möchte und welche nicht. Darum schaue ich am Jahresende gerne zurück. Aber es gibt noch einen zweiten Grund dafür. Wenn wir ackern und schuften, schauen wir selten zurück und anerkennen uns für die Dinge, die wir geschafft haben. In unserem Hamsterrad laufen wir immer weiter und weiter und sehen oft nur die Dinge, die noch nicht so gut laufen oder die schief gegangen sind. Es lohnt sich wirklich, mal innezuhalten und zurückzublicken. Und sich zufrieden auf die Schulter zu klopfen.

Weiterlesen »

Kategorie: Aus dem Nähkästchen | Schlagwörter: , , ,


Statt guter Vorsätze: 13 Wünsche für das Neue Jahr

Dass es die Rauhnächte gibt, hab ich erst so richtig vor ein paar Jahren geschnallt. Ich bin immer nicht so schnell mit sowas. Trotzdem hatte diese Zeit schon immer etwas Magisches für mich.

Die Rauhnächte – das ist die Zeit zwischen Weihnachten und Anfang Januar. Wenn das alte Jahr sich verabschiedet und das neue im Anmarsch ist. Die Zeit zwischen den Jahren sozusagen.

Mit den Rauhnächten sind uralte keltische Bräuche verbunden, auch das weiß ich erst seit Kurzem. Ich habe mich immer schon in dieser Zeit gern zurückgezogen. Das alte Jahr Revue passieren lassen. Vom neuen geträumt. Ganz viel geschrieben. Vielleicht ist das genetisch in uns angelegt. Ist ja auch die dunkelste Zeit des Jahres, was soll ich da draußen? Auch das Büro bleibt bei uns in dieser Zeit zu.

Weiterlesen »

Kategorie: Aus dem Nähkästchen | Schlagwörter: , , ,


Was wünschst du dir vom Leben?

Bei uns zu Hause, einen kurzen Spaziergang durch den Wald entfernt, gibt es eine Trainings-Rennbahn für Pferde. Sie liegt mitten zwischen Feldern und Wald, total abgeschieden, und gehört zu dem kleinen Gestüt bei uns im Dorf.

Hin und wieder gehe ich diesen Weg mit Balu, in der Hoffnung, diesmal beim Training zusehen zu dürfen. Bisher hatte ich das Glück noch nicht, und die Rennbahn sieht jetzt zum Ende des Sommers auch so aus, als wäre sie schon lange nicht mehr benutzt worden. Ist ja angesichts der Hitze, die dieser Sommer mit sich brachte, für mich nicht weiter verwunderlich.

Heute Morgen hatte es gerade zu nieseln begonnen, als ich mich mit Balu auf den morgendlichen Spaziergang machte. Ich wollte deshalb eigentlich nicht weit gehen. Nicht weit heißt maximal zehn Minuten :) Doch als ich vor die Tür trat, roch es so angenehm – ich liebe den Herbst, der jetzt langsam schon zu spüren ist. Der Niesel war kaum zu merken, unterstrich die schöne Atmosphäre eher noch. Ich hatte Zeit, und so beschloss ich, der Rennbahn einen Besuch abzustatten.

Weiterlesen »

Kategorie: Aus dem Nähkästchen | Schlagwörter: , ,


Wo traust du dich noch nicht, richtig zuzupacken?

Gestern Abend auf meiner Runde mit Balu sah ich im Straßengraben eine halbleere Sektflasche liegen. Offensichtlich hatte da jemand seinen Müll nicht mitgenommen. Zuerst zögerte ich. Doch ich wusste, dass ich auf meinem Weg, nur ca. 100 Meter weiter, an einem Glascontainer vorbei komme. Es war kein großes Ding, die Flasche aufzulesen und das Stückchen mitzunehmen. Eine gute Tat im Alltag. Also sammelte ich die Flasche ein und nahm sie mit. Erst nach vielen Schritten bemerkte ich, dass ich meine Hand gar nicht richtig fest um das Glas schloss, sondern sie nur mit spitzen Fingern hielt. Ein Windhauch hätte vermutlich ausgereicht, um sie mir aus der Hand flutschen zu lassen.

Weiterlesen »

Kategorie: Aus dem Nähkästchen | Schlagwörter: , , ,


Sie wollen mehr erreichen? Dann nehmen Sie sich weniger vor!

Todo-Liste zum AbhakenPläne und Ziele sind wichtig. Sie helfen uns, an den richtigen Dingen zu arbeiten.

Aber Pläne und Ziele können uns auch ziemlich blockieren. Wenn sie miteinander konkurrieren. Oder wenn sie zu groß sind, so dass wir uns überfordert fühlen. Oder wenn wir sie im Alltag zeitweise aus dem Blick verlieren. Dann bringen sie uns ein schlechtes Gewissen.

Ich habe in dieser Richtung viel ausprobiert und nichts schien so recht zu passen. Denn Jahresziele z. B. verlor ich oft im Laufe des Jahres aus dem Blick. Oder sie wurden im Laufe des Jahres von anderen Dingen, die wichtiger schienen, überlagert. Oder ich war frustriert, weil ich nicht alles erreicht habe, was ich mir vorgenommen hatte.

Weiterlesen »

Kategorie: Zeit, Geld & Nerven | Schlagwörter: ,


Mit Augenzwinkern: Kleine Typologie von Website-Betreibern

Sterne (2)Beim Betreiben von Websites ist es wie bei vielem anderen auch: Ein Extrem – egal in welche Richtung – ist meist nicht optimal. Doch auch unter Inhabern von Websites gibt es einige ganz typische Vertreter, die sich (und uns auch ;)) damit unnötig das Leben schwer machen. Ich habe mal versucht, ein paar davon zu skizzieren.

Dieser Text entstand übrigens im Typologie-Workshop mit Gitte Härter. Viele Grüße an dich, Gitte :)

Der Startseiten-Fanatiker

Sein Motto: „Kommt her und kauft!“

Das kennzeichnet ihn: Weiterlesen »

Kategorie: Aus dem Nähkästchen | Schlagwörter: ,


Piwik