Wartungsarbeiten am Online-shopWer fleißig seinen Online-Shop weiterentwickelt, weiß: Es gibt immer wieder Situationen, in denen es sinnvoll ist, den Shop für eine Zeit für den Kundenverkehr zu sperren und stattdessen eine Wartungsseite anzuzeigen. Z. B. wenn man ein Update durchführt, ein neues Modul installiert oder ein neues (z. B. mobiles) Layout aufschaltet.

Praktischerweise möchte man selbst aber den vollen Zugriff auf den Shop behalten, um die Änderungen testen zu können.

OXID Shops lassen sich im Administrationsbereich ganz leicht „offline“ nehmen. Dazu haben Sie in den Grundeinstellungen ganz oben ein Häkchen. Dann ist der Administrationsbereich weiterhin erreichbar, der Shop selbst (also das Frontend) aber nicht. Dumm nur, dass man als Shop-Betreiber dann auch keinerlei Zugriff mehr auf das Frontend hat, so dass dort auch keine Tests durchgeführt werden können.

Dabei lässt sich eine Wartungsseite für OXID (und auch für jede andere Website) relativ einfach so erstellen, dass Kunden sie sehen, wenn sie die Website aufrufen, man selbst aber uneingeschränkt auf den Shop kommt.

Wichtig – bevor Sie den Shop offline nehmen

Sie sollten immer, bevor Sie Ihren Shop – auch kurzzeitig – offline nehmen, prüfen, ob nicht gerade ein Kunde mit seinem Warenkorb „an der Kasse“ steht. Wenn dem nämlich quasi der Shop unter den Füßen weggezogen wird, ist seine Bestellung, die Sie schon fast im Sack hatten, futsch – und im schlimmsten Fall kommt auch der Kunde nicht mehr wieder.

Schauen Sie dazu in Ihrer Besucherstatistik nach, wie viele Kunden in den letzten Minuten im Shop aktiv waren. Ich empfehle, den Shop erst dann „vom Netz“ zu nehmen, wenn in den letzten 30 Minuten keine Kunden mehr aktiv waren.

Für stark frequentierte Shops kann das zur Herausforderung werden – suchen Sie sich dann für Ihre Wartungsarbeiten anhand der Besucherstatistik möglichst ein Zeitfenster (nachts, morgens), in dem wenig in Ihrem Shop los ist.

Jetzt geht’s los

Ich zeige Ihnen jetzt in vier einfachen Schritten, wie Sie vor Ihren Shop eine Wartungsseite schalten, die zuverlässig eingeblendet wird, sobald ein Kunde auf Ihren Shop zugreifen will. Sie selbst behalten den vollen Zugriff auf Ihren Shop.

Dreh- und Angelpunkt ist hierbei die Datei .htaccess, das ist die Steuerungszentrale jeder Website, und auch die Ihres Shops. Diese Datei ist für die Funktion Ihres Shops äußerst wichtig. Bitte befolgen Sie die nachfolgenden Schritte daher besonders sorgfältig und aufmerksam.

1 Wartungsseite erstellen

Eine Wartungsseite ist eine einfache Web-Seite in HTML mit festem Inhalt („Wartungsarbeiten, bitte schauen Sie später nochmal vorbei“ oder ähnlich).

Diese Seite brauchen Sie in der Regel nur einmal erstellen (zu lassen) und können sie anschließend immer wieder verwenden, wenn Sie in Ihrem Shop eine Wartung durchführen.

Wir nennen diese Datei jetzt mal beispielsweise wartung.html (das ist wichtig für den Beispielcode unten, wenn Ihre Datei anders heißt, passen Sie das unten bitte an).

2 IP-Adresse ermitteln

Jetzt benötigen wir Ihre IP-Adresse, mit der Sie im Internet angemeldet sind.

Diese IP-Adresse ist eine längere Ziffernfolge und immer eindeutig, d. h. es ist kein zweiter Internetnutzer mit derselben Adresse im Internet unterwegs. Wir werden dieser IP-Adresse (also Ihnen) den uneingeschränkten Zugriff auf den Shop geben.

Gehen Sie dazu auf www.whatsmyip.org. Ihre IP-Adresse steht auf dieser Seite unübersehbar ganz oben (4 Zahlen mit Punkt getrennt). Notieren Sie sich die Ziffernfolge.

Da sich die IP-Adresse in aller Regel täglich ändert, müssen Sie diesen Schritt jedesmal durchführen, wenn Sie eine Wartungsseite schalten wollen.

3 .htaccess bearbeiten

Uha, der wichtigste und gleichzeitig kritischste Punkt. Bitte legen Sie unbedingt vor der Bearbeitung eine Sicherungskopie der Datei an!

Wir werden nun alle Zugriffe auf Ihren Shop, die nicht von Ihrer IP-Adresse (also von Ihnen) kommen, auf die Wartungsseite umleiten.

Die Datei .htaccess befindet sich im Hauptverzeichnis Ihres Shops. Wenn Sie diese Datei nicht sehen, ist sie versteckt – jeder OXID Shop hat diese .htaccess Datei, sie muss also da sein. Bitte recherchieren Sie selbst, wie Sie in Ihrem ftp-Tool versteckte Dateien sichtbar machen können. Aufgrund der unzähligen Tools, die es gibt, kann ich an dieser Stelle darauf nicht weiter eingehen.

Öffnen Sie die Datei mit einem herkömmlichen Texteditor (z. B. Editor in Windows).

Suchen Sie folgenden Abschnitt:

<IfModule mod_rewrite.c>
Options +FollowSymLinks
RewriteEngine On

Fügen Sie darunter nun folgende Zeilen ein:

RewriteCond %{REMOTE_ADDR} !^83\.30\.84\.17
RewriteCond %{REQUEST_URI} !/wartung.html$ [NC]
RewriteCond %{REQUEST_URI} !/admin(.)*$ [NC]
RewriteCond %{REQUEST_URI} !\.(jpe?g?|png|gif|svg|css|js) [NC]
RewriteRule .* /wartung.html [R=302,L]

Die vier Zahlen in der ersten Zeile ersetzen Sie bitte durch die vier Zahlen, die Sie als Ihre IP-Adresse ermittelt haben. Vor den Punkten in der IP-Adresse muss immer der Backslash \ stehen!

Falls Ihre Wartungsseite nicht wartung.html heißt, setzen Sie stattdessen den anderen Namen ein (Zeilen 2 und 5).

Achten Sie darauf, dass der Dateiname der .htaccess beim Speichern nicht geändert wird (einige Tools hängen ein .txt hinten ran – das funktioniert dann nicht mehr).

Laden Sie die Datei nun hoch. Die vorhandene .htaccess wird dabei überschrieben.

Zusatz-Tipp: Um zu testen, ob die Umleitung funktioniert, setzen Sie bitte vor die erste Zeile ein # (speichern + hochladen nicht vergessen). Die Weiterleitung gilt dann auch für Sie, d. h. Sie sollten die Wartungsseite sehen, wenn Sie jetzt den Shop öffnen. Wenn das klappt, nehmen Sie das Zeichen wieder weg, und schon haben Sie den Zugriff auf den Shop.

Zusatz-Tipp 2: Die erste Zeile können Sie beliebig oft mit verschiedenen IP-Adressen wiederholen. Damit können Sie z. B. sich selbst und Ihrem Dienstleister (also zwei verschiedenen IP-Adressen) Zugriff auf Ihren Shop geben.

4 Wartung ausführen und Änderungen zurücksetzen

Der Einfachheit halber habe ich das mal zu einem Punkt zusammengefasst. Denn das ist ja klar – nachdem Sie die Wartungsseite aufgeschalten haben, können Sie in aller Ruhe Ihre Wartungsarbeiten durchführen und testen.

Und wenn Sie mit allen Änderungen durch sind, entfernen Sie die fünf Zeilen aus der .htaccess wieder. Sie können sie auch auskommentieren, indem Sie wieder ein # vor jede Zeile setzen. Dann können Sie den Code später schneller erneut verwenden.

Damit ist der Zugriff auf den Shop wieder vollständig frei.

Wie können wir Sie unterstützen?

Wenn Sie Hilfe bei der Erstellung einer ansprechenden Wartungsseite haben – wir gestalten oder / und setzen um.

Übrigens installieren wir auch Besucherstatistiken für OXID eShop (die jeder Shop haben sollte!).

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an.

Thema: Pimp your Shop | Stichworte: , ,