Modul-Dokumentation „Backup / Datensicherung“

Allgemeine Infos zum Modul und zu uns 😊

Was das Modul kann

Dieses Modul erstellt dir Datensicherungen deiner gesamten Shop-Datenbank.

PS: Kennst du schon unsere OXID Servicevereinbarung? Damit machst du deinen Shop unter anderem noch sicherer, denn enthalten ist ein Dienst, der deinen Shop rund um die Uhr überwacht und dir sofort eine Nachricht sendet, wenn der Shop nicht erreichbar ist oder sehr langsam antwortet. Hier erfährtst du mehr: https://www.web-grips.de/oxid-shops-fullservice

Dieses Modul ist Teil unseres kostenlosen Modulpakets!

Brauchst du Hilfe oder hast du Fragen zum Modul?

Dann schreib uns! Wir sind jederzeit gerne für dich da.

Hier findest du alle Kontaktmöglichkeiten.

Schildere uns dein Problem oder deine Herausforderung, gemeinsam finden wir eine Lösung.

Für alle unsere OXID Module kannst du auch einen Installationsservice zum Festpreis buchen. Wir installieren dir das Modul und richten es initial für dich ein.

Übrigens – deine Zugangsdaten (ftp und Shop-Admin) kannst du uns einfach und sicher über diesen Link zukommen lassen.

Weitere Tipps, Infos + Modul-Updates

Wenn du an weiteren Tipps für deinen Shop und dein Marketing interessiert bist, abonniere unseren kostenfreien Newsletter. Dort informieren wir auch über wichtige OXID- und Modulupdates.

OXID Updates, Programmierung und Support

Wenn du über das Modul hinaus einmal Unterstützung bei deinem OXID Shop (bzw. wenn du eine Agentur betreibst, dem Shop deines Kunden) benötigst, sprich uns gerne an. Wir sind drei auf OXID spezialisierte Entwickler und machen OXID Shops seit 2010.

Installation des Moduls

Bei Update: Modul deaktivieren

Wenn du das Modul bereits nutzt, deaktiviere es bitte zuerst unter Erweiterungen → Module.

Dateien kopieren

Entpacke die ZIP-Datei, kopiere dann den Inhalt des Ordners copy-this per FTP in dein Shop-Verzeichnis.

Wichtig: Achte darauf, dass die Dateien im Binärmodus übertragen werden.

Modul registrieren

Ab OXID 6.2 müssen Module, die per FTP aufgespielt werden, zusätzlich per Composeraufruf registriert werden, damit sie im Admin angezeigt werden.

Verbinde dich dazu per SSH-Konsole mit deinem Server. Wechsel ins Verzeichnis deines Shops in die Ebene in der sich auch die Verzeichnisse "vendor" und "source" befinden. Ggf. muss dem folgenden Befehl der Pfad zur korrekten PHP-Version vorangestellt werden:

Ersetze bitte den Platzhalter [ModulId] durch den Verzeichnisnamen des Moduls, z.B. "dwa_csvexport"

vendor/bin/oe-console oe:module:install source/modules/dwa/[ModulId]

Modul aktivieren

Gehe in den Adminbereich deines Shops und dort auf Erweiterungen → Module. Wähle dort das Modul aus und klick im Reiter „Stamm“ auf „Aktivieren“.

Wichtig: Falls du eine Fehlermeldung erhältst, oder nach dem Aktivieren z.B. deine Artikel nicht mehr angezeigt werden, hat die automatische Aktualisierung der Views nicht geklappt. Gehe in diesem Fall einfach auf Service → Tools und aktualisiere die Views manuell.

Tmp-Verzeichnis leeren

Lösche alle Dateien bis auf die .htaccess aus dem tmp-Verzeichnis deines Shops.

Cronjob einrichten

Damit regelmäßig und vollautomatisch Datensicherungen erstellt werden, muss ein Cronjob bei deinem Hoster oder einem externen Cronjob-Dienst eingerichtet werden. Die Cronjob-URL findest du unter dem Menüpunkt Service → Backup.

Je nachdem, wie stark dein Shop besucht ist, und wie viele Verkäufe du täglich verbuchen kannst, macht ein Backup mindestens täglich, ggf. sogar mehrmals täglich Sinn.

Gern helfen wir bei der Einrichtung des Cronjobs. Bitte fordere ein Angebot an.

Übrigens kannst du über den Menüpunkt Service → Backup auch jederzeit manuell eine Datensicherung anstoßen, z. B. vor einem Update.

Konfiguration des Backups

Backup-Verzeichnis

Das Backup wird in ein Unterverzeichnis deines Shops gelegt. Standard ist das Verzeichnis /backups.
Das Modul erstellt das Verzeichnis selbständig, wenn es noch nicht vorhanden ist, und weist auch die nötigen Schreibrechte zu. Aus Sicherheitsgründen kannst du hier natürlich auch einen kryptischen Verzeichnisnamen oder auch ein verschachteltes Verzeichnis angeben.

Wird kein Verzeichnisname angegeben, werden Backups ins Verzeichnis /backups gelegt.

Bitte beachte auch, dass das Modul Backups nicht verschiebt, wenn du später den Verzeichnisnamen änderst. Auf das alte Verzeichnis mit den bis dahin erstellten Backups hat das Modul dann keinen Zugriff mehr.

System-Backup oder nicht?

Ein System-Backup wird mittels Konsolenaufruf direkt von der MySQL Datenbank ausgeführt. Ein System-Backup geht daher schneller und ist auch zuverlässiger.

Leider ist ein System-Backup bei manchen Hostern aus Sicherheitsgründen deaktiviert.

Wir empfehlen dir, zu testen, ob das System-Backup für deinen Shop zur Verfügung steht:

  • Aktiviere System-Backup in den Modul-Einstellungen.
  • Gehe dann auf Service → Backup und führe ein Backup aus.
  • Ist das Backup anschließend in der Liste der Backups und hat es eine Größe > 0? Dann ist alles gut. Anderenfalls musst du den Befehl system() bei deinem Hoster freischalten lassen oder das System-Backup deaktivieren.

Wenn du System-Backups erstellen lässt, hast du noch einen weiteren Vorteil: Backups lassen sich automatisch komprimieren (zip oder gzip) und somit platzsparend auf dem Server ablegen. Wähle dazu einfach die gewünschte Komprimierungsform in den Modul-Einstellungen.

Backup Aufbewahrung konfigurieren

Backups nehmen auf dem Server Platz ein und altern. Es macht also keinen Sinn, sie unbefristet lange aufzubewahren.

Stelle im Modul ein, wie viele Tage Backup-Dateien aufbewahrt werden sollen, nach Ablauf dieser Zeit werden sie automatisch bei Erstellen eines neuen Backups (manuell oder Cronjob) gelöscht.

Es wird aber immer eine Mindestanzahl an Backups aufbewahrt (standardmäßig eins). Die letzten x Backups werden immer aufbewahrt, auch wenn die Lebenszeit dieser Backups schon lange überschritten wurde. So soll sichergestellt werden, dass du auch dann nicht ohne Backup (und wenn es nur ein uraltes ist) dastehst, wenn der Job lange Zeit nicht gelaufen ist.

Übrigens werden dabei immer die neuesten Backups aufbewahrt.

Hast du noch Ideen oder Wünsche?

Dann her damit, schreib uns deine Anregungen - mit etwas Glück nehmen wir sie in eine der nächsten Modulversionen mit auf.

Selbstverständlich passen wir das Modul auch gern an deine persönlichen Bedürfnisse an. Fragen kostet nichts 😉.

Updates kannst du übrigens in deinem Kundenkonto im Shop herunterladen, sofern sie verfügbar sind - solange dein Update-Service gilt. Wenn du kein Update verpassen möchtest, abonniere noch heute unseren Newsletter.

Wie alle anderen Websites verwendet auch unsere Cookies. Wenn du unsere Website verwendest, stimmst du dem zu.

Folgende Cookies zulassen:

Alle akzeptieren

Mehr Infos


Welche Cookies werden gesetzt?

Notwendig
PHPSESSID Behält die Einstellungen der Seite des Benutzers bei allen Seitenanfragen bei.
robin_marketing_popup Sorgt dafür, dass das Marketing-Popup nicht bei jedem Seitenwechsel erneut aufpoppt.
dwa_cookie_noticed Speichert die Einwilligungen zu den Cookies für ein Jahr. Dieser Cookie kann zurückgesetzt werden, wenn die Einwilligung entzogen werden soll.
Statistik
_pk_id Matomo - Cookie zum Speichern einiger Details über den Benutzer, z. B. der eindeutigen Besucher-ID (anonymisiert), notwendig zum Zählen wiederkehrender Besucher. - Speicherdauer 13 Monate
_pk_ses Matomo-Cookie zur Speicherung Sessionabhängiger Nutzerdaten - Speicherdauer 30 Minuten