Bettina Ricarda Ramm

Bettina, Bitte stell dich kurz vor

Hallo, ich bin Bettina Ricarda Ramm, Baujahr 77.

Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Außerdem Haus und Garten und einen Haufen Tiere.

Nach dem Abi hab ich Einzelhandels-Kauffrau gelernt, bin dann aber bereits zwei Monate nach dem Berufsabschluss in den Support für eine Landwirtschafts-Software gewechselt. Dort merkte ich, dass die Programmierung meine wahre Leidenschaft ist - und beschloss nach zweieinhalb Jahren, meine Karriere durch ein Studium anzukurbeln.

Nach dem Abschluss als Diplom-Wirtschaftsinformatikerin (FH) habe ich mich dann sofort selbständig gemacht.

Wann und wie bist du zu WEB-Grips gekommen?

2006 schloss ich mein Studium ab und sah mich nach einem Job um.

Meine Tochter war damals noch klein, und Jobs in der Informatikbranche nur mit umfangreicher Reisetätigkeit verbunden, ich wäre also immer die ganze Woche unterwegs gewesen. So beschloss ich, mich selbständig zu machen - das war sowieso mein Traum seit meiner Kindheit. Mangels anderer Ideen versuchte ich es mit einer Babysitter-Vermittlung.

Das lief aber nicht so richtig, und es ergab sich, dass ich schon vier Wochen nach Gründung meinen ersten Website-Auftrag hatte. Dem schlossen sich weitere an - denn ich hatte zahlreiche Kontakte aus meinem Studium. 2008 gab ich die Babysitter-Agentur offiziell auf und Die WEB-Architektin bekam ihren Namen und ihr Logo.

Seitdem gingen wir (seit 2009 bin ich keine Solo-Unternehmerin mehr) jedes Jahr ein Stückchen weiter in Richtung OXID Online-Shops.

Eigentlich sind Online-Shops schon seit 2002, also seit meinem Studium, meine Leidenschaft. Damals hatte ich einen eigenen Online-Shop für Bastelbedarf und Malen-nach-Zahlen, den ich sogar selbst programmiert hatte (mangels Alternativen).

Der Handel an sich sogar noch länger - ich habe ja Kauffrau im Einzelhandel gelernt und auch im Studium den Schwerpunkt "Handel und E-Commerce" gewählt.

Daher bringe ich neben dem Programmier-Know-how, auch jede Menge wirtschaftliche und prozessorientierte Kenntnisse mit.

Was liebst du an deiner Arbeit besonders?

Also neben der Tatsache, dass ich Shops liebe, genieße ich es vor allem, selbständig zu sein. Das heißt, den Weg vorzugeben, voranzugehen, neue Wege auszuloten, und zuzuschauen, wie sich alles entwickelt. Das ist meine Mission.

Was ist "Wertschätzung" für dich?

Wertschätzung ist für mich essentiell für ein gutes Leben.

Wertschätzung - das ist in allererster Linie Respekt und Toleranz, sowie Kommunikation auf Augenhöhe.

Das beginnt bei der Wertschätzung für mich selbst. Wer sich selbst respektiert und ernst nimmt, wird auch andere leichter respektieren und annehmen können.

Wertschätzung im beruflichen Sinne ist für mich, auch den Menschen hinter dem Business zu sehen, sich auf menschlicher Ebene zu begegnen und z. B. Schwächen als Bestandteil der Einzigartigkeit einzugestehen und zu tolerieren. So können auch im Business wundervolle Beziehungen gedeihen.

Wir sind alle Menschen, keine Maschinen. Und das ist gut so.

Was machst du, wenn du gerade nicht arbeitest?

Ich habe Familie und ein Haus mit großem Garten. Da ist immer was zu tun. Ich habe einen Haufen Tiere, bin oft mit Balu draußen im Wald oder auf dem Feld. Und ich habe ein Pflegepferd, mit dem ich zur Zeit zirzensische Gymnastik erlerne, um ihn fitter und gesünder zu machen.

Seit einiger Zeit fotografiere ich. Und ich habe das Nähen für mich entdeckt. Ich probiere sowieso immer gern neue Sachen aus.

Außerdem beschäftige ich mich unheimlich gern mit Persönlichkeitsentwicklung - auf allen Ebenen. Mich treibt die Frage um, wie wir alle schaffen, ein friedlicheres, liebevolleres und gelasseneres Leben zu führen - ohne dabei abzuschlaffen. Wie wir aus dem Schmerz heraus kommen, uns zu einer neuen Menschheit entwickeln können.

Dein Lebensmotto?

Es gibt noch so viel mehr ...

Wie kann man sich mit dir vernetzen?

Xing

Piwik