Zurück zur Übersicht

Versandkostenregeln in OXID eShop - Checkliste Download

30.01.2015

ChecklisteFalsch eingerichtete Versandkostenregeln sind in OXID eShop eines der häufigsten Einsteigerprobleme. Es ist auch nicht ganz einfach, dahinter zu steigen, und mögliche Fehlerursachen gibt es viele. Die Suche nach der Ursache, wenn keine Versandkostenregeln gefunden werden, kann sich zur Suche nach der Nadel im Heuhaufen auswachsen.

Aber ohne Versandkostenregeln kann der Checkout, also der Bestellprozess, nicht ausgeführt werden.

Wichtig - testen Sie immer so ausführlich wie möglich, auch verschiedene Kombinationen, mehrere Artikel im Warenkorb, unterschiedliche Bestell-Länder usw.

Ich habe als Einstiegshilfe eine Checkliste erarbeitet, die Ihnen helfen soll, Versandkostenregeln korrekt zu erstellen, und Fehler zu finden, falls es mal doch nicht klappt.

Grundsätzliche Vorgehensweise

Es empfiehlt sich grundsätzlich folgende Vorgehensweise:

  1. Legen Sie zuerst die Zahlungsarten an. Ich denke, hier gibt es keine Verständnisprobleme.
  2. Erstellen Sie dann die Versandarten. Die haben noch nichts mit den Versandkosten zu tun. Verschiedene Versandarten sind z. B. Abholung, DHL Paket, Hermes, DPD, Spedition, Warensendung ... - das ist der Versandweg, den der Kunde während der Bestellung auswählen kann. Den Versandarten werden die jeweils zulässigen Zahlungsarten zugeordnet.
  3. Legen Sie nun die Versandkostenregeln fest. Und hier geht es nun um die tatsächlichen Versandkosten. Legen Sie die Bedingungen und die Kosten fest. Anschließend gehen Sie in die Versandarten und weisen denen jeweils die gültigen Versandkostenregeln zu.

Schnell-Check

Beachten Sie folgende Regeln:

  • Zahlungsart, Versandart und Versandkostenregel müssen aktiviert werden.
  • Der Zahlungsart muss (mindestens) eine Benutzergruppe zugeordnet werden.
  • Der Versandart muss (mindestens) eine Zahlungsart zugeordnet werden.
  • Der Versandart muss (mindestens) eine Versandkostenregel zugeordnet werden.
  • Bei allen anderen Zuordnungen gilt: Wenn keine getroffen wurde, gilt die Einstellung jeweils für alle.
  • Achten Sie auf einen gültigen Einkaufswert bei den Zahlungsarten und eine gültige Bedingung (Einkaufswert oder Menge) in der Versandkostenregel.

 ! Beachten Sie, dass ein einziger Artikel im Warenkorb, für den keine Regel gefunden wird, den Einkauf blockiert. Seien Sie daher besonders vorsichtig bei der Zuordnung von Versandkosten zu einzelnen Artikeln oder Kategorien.

Ausführlicher Check - Checkliste herunterladen

Hier können Sie sich die Checkliste für die ausführliche Prüfung herunterladen.
pdf(PDF, 53 kB)


Kategorien: Zeit, Geld & Nerven | Schlagworte: Checkliste, Downloads, OXID eShop, Versandkosten

Lust auf mehr?

Grips-Letter abonnieren und nichts mehr verpassen.

Der Grips-Letter erscheint alle 1 - 2 Wochen. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Deine Daten werden nicht weiter gegeben. Hier erfährst du mehr über den Grips-Letter. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Kommentare

Matthias Keller von http://www.trepsa.de/shop/ sagt:

31.03.2015 um 12:46 Uhr

Hallo Frau Ramm, Sie sprechen mir aus der Seele und Ihr Artikel ist eine echte Hilfe für Einsteiger. Ich habe es gerade wieder mit unserem neuen Shop, der noch nicht online ist, durch. Ich will Ihnen mal meine persönliche Oxid-Versandkosten-Frustliste mitteilen: 1. Man kann effektiv nur eine Versandart nutzen und die ist bei verschiedenen Versandmethoden logischerweise sehr schwammig und für den Kunden nicht transparent. In unserem Fall heißt sie: Paketdienst / Spedition - Versand in Deutschland bzw. Österreich usw. Bei mehreren Versandarten kann der Kunde im Checkout dann irgendwelchen Stuss auswählen, oder sich eine günstigere Versandart aussuchen, die aber nicht passt. Das Problem ist, dass ich alle Artikel allen Regeln und damit auch allen Versandarten zuweisen muss, weil sonst im Warenkorb manche Artikel miteinander kollidieren. Ein Artikel blockiert bei den Versandkosten den anderen. Großes Oxid-Kino.:-) 2. Versandkostenregel geht nur nach Menge oder Gewicht. Größe ist nicht nutzbar. Eine entsprechende Anpassung macht auch die Größe nutzbar aber die verschiedenen Angaben (Menge, Gewicht, Größe) werden nicht zusammen verarbeitet. D.h. ich muss der Regel die entsprechenden Artikel direkt zuweisen. Anmerkung: Ihr Versandkostenmodul ist dagegen ganz großes Kino! Das funzt im Warenkorb und bietet echte Transparenz. Bravo! Ganz toll gemacht und ich bin schon ganz gierig auf das Update für Ausland und 4-stellige PLZ. Das brauche ich unbedingt, denn das Ziel ist und sollte immer sein, dem Kunden zu jeder Zeit und überall in einem Shop größtmögliche Transparenz zu vermitteln. Dann fühlt er sich wohl und kauft eher dort als woanders. Liebe Grüße Matthias Keller (momentan noch unter www.trepsa-shop.de, in naher Zukunft alles unter www.trepsa.de mit einem an Joomla angepassten Template u. voll integriert)

Antworten

Bettina Ramm sagt:

08.04.2015 um 08:49 Uhr

Hallo Herr Keller, vielen Dank für das doppelte Lob, das freut mich sehr. Ja, die Versandkostenregeln in OXID sind nicht ganz einfach zu verstehen. OXID versucht einfach, die ganz unterschiedlichen Regeln von Händlern abbildbar zu machen, und obwohl es so flexibel ist (und deshalb auch anfangs etwas befremdlich), gelingt es doch nicht immer ganz. Dass immer nur eine Bedingung angegeben werden kann, habe ich schon öfter als Kritikpunkt gehört. Das ist ja auch in der Praxis oft ganz anders. Vielleicht wird sich hier bei OXID auch nochmal was bewegen. Unser Update fürs Versandkostenzonen-Modul erscheint übrigens voraussichtlich Ende April. Viele Grüße Bettina Ramm

Beitrag kommentieren

Wie alle anderen Websites verwendet auch unsere Cookies. Wenn du unsere Website verwendest, stimmst du dem zu.

Folgende Cookies zulassen:

Alle akzeptieren

Mehr Infos


Welche Cookies werden gesetzt?

Notwendig
PHPSESSID Behält die Einstellungen der Seite des Benutzers bei allen Seitenanfragen bei.
robin_marketing_popup Sorgt dafür, dass das Marketing-Popup nicht bei jedem Seitenwechsel erneut aufpoppt.
dwa_cookie_noticed Speichert die Einwilligungen zu den Cookies für ein Jahr. Dieser Cookie kann zurückgesetzt werden, wenn die Einwilligung entzogen werden soll.
Statistik
_pk_id Matomo - Cookie zum Speichern einiger Details über den Benutzer, z. B. der eindeutigen Besucher-ID (anonymisiert), notwendig zum Zählen wiederkehrender Besucher. - Speicherdauer 13 Monate
_pk_ses Matomo-Cookie zur Speicherung Sessionabhängiger Nutzerdaten - Speicherdauer 30 Minuten