« Zur Blog Startseite

Suchergebnisse "Tutorial"


Anleitung: So finden Sie Ihre Paypal API Daten

Für die PayPal Anbindung Ihres Shops oder Ihrer Website benötigen Sie ein PayPal Geschäftskonto und die PayPal API Daten. Letztere bestehen aus einem PayPal Benutzer, einem Kennwort und einer Signatur.

Die API Daten sind im PayPal Konto etwas versteckt, und da immer wieder die Frage kommt, wie und wo man sie findet, habe ich eine kleine bebilderte Anleitung dazu geschrieben.

Weiterlesen »

Kategorie: Zeit, Geld & Nerven | Schlagwörter: , , , ,


OXID Tutorial: Wie Sie einzelne Artikel aus dem Warenkorb entfernen lassen

DO IT !

In OXID eShop ist das Entfernen von Artikeln aus dem Warenkorb eher etwas mühsam und nicht intuitiv. Entweder setzt man ein Häkchen in die Entfernen-Checkbox des Artikels und klickt dann Entfernen, oder man setzt die Menge auf „0“ und aktualisiert dann den Warenkorb.

Machen Sie es Ihren Kunden einfacher. Weil es ganz viele Möglichkeiten gibt, einen Entfernen Button oder Link an die Artikel im Warenkorb anzudocken, haben wir diesmal nicht ein Modul dafür geschrieben, sondern ein kleines Tutorial. Darin gehen wir Schritt für Schritt vor, um die fehlende Funktion in OXID eShop zu integrieren.

Weiterlesen »

Kategorie: Pimp your Shop | Schlagwörter: , , , , , ,


Mit diesen Handgriffen schützen Sie Ihren Shop vor Hacking-Angriffen

Schloss vor QuellcodeJaja, ich weiß, schon wieder dieses leidige Thema Sicherheit. Wie weh das tun kann, wenn der Shop tatsächlich gehackt wird, weiß man vermutlich immer erst, wenn man es einmal erlebt hat.

Ich will keine Horror-Szenarien malen und nichts liegt mir ferner als Paranoia, dennoch will ich natürlich sensibilisieren, denn ich weiß aus der Praxis – es kommt relativ häufig vor. Und es gibt einige kleine Dinge, die man tatsächlich tun kann, die das Risiko enorm senken! Vorbeugen ist besser als heilen – hier gilt das sehr, denn einen gehackten Shop wieder zu säubern ist riesiger Aufwand und manchmal sogar gar nicht wirklich möglich. Von Daten- und Vertrauensverlusten sowie Umsatzeinbußen, weil der Shop eine Weile offline geht, ganz zu schweigen.
Weiterlesen »

Kategorie: Recht & Sicher | Schlagwörter: , ,


Simsalabim – sicherer OXID-Adminbereich in 3 Schritten

ZauberhutDer Administrationsbereich (= Backend) von OXID lässt sich in aller Regel aufrufen, indem man /admin an die Shop-Adresse anhängt.

Somit kann jeder, der sich ein bißchen auskennt und Langeweile hat (es sind ja grad Ferien), problemlos das Login-Formular aufrufen und ein bissel damit „herumexperimentieren“. Verwendet man dann als Benutzernamen z. B. „admin“ (gerne verwendet) und ein schwaches Passwort, ist es nur eine Frage der Zeit, bis es jemand unberechtigt in den heiligen Bereich schafft.

Der Adminbereich muss aber gar nicht zwingend unter /admin erreichbar sein. Er könnte beispielsweise /sonne oder /kartoffelsalat heißen. Aber auch /_admin (mit Unterstrich) erhöht bereits die Sicherheit des Shop-Backends enorm.

Und das lässt sich sogar sehr einfach – innerhalb von 10 bis 15 Minuten – durchführen.

Weiterlesen »

Kategorie: Recht & Sicher | Schlagwörter: , , ,


Google Webmaster-Tools einrichten – für Einsteiger

GlühbirneDie Webmaster-Tools von Google sind kostenlos, schnell eingerichtet und äußerst hilfreich für die Optimierung der Website oder des Shops (ich schreib mal hier der Einfachheit halber Shop, meine damit aber immer auch Websites).

Jeder, der einen Shop betreibt, sollte ein Webmaster-Tools Konto haben.

Denn in den Webmaster-Tools sehen Sie schnell, wenn Google beim Crawlen (Durchsuchen) des Shops auf Fehler gestoßen ist und Sie kriegen sozusagen Insider-Tipps direkt von Google, wie Sie die Sichtbarkeit Ihres Shops verbessern können. Außerdem können Sie hier eine Sitemap hochladen (mehr dazu unten) und können auch noch im Falle einer Abstrafung viel schneller und gezielter reagieren.

Besonders empfehlenswert sind die Webmaster-Tools bei einem Relaunch des Shops – denn damit lassen sich Weiterleitungsfehler, die dabei auftreten können, frühzeitig ermitteln und lösen.

Weiterlesen »

Kategorie: Marketing: SEO & Co. | Schlagwörter: , , ,


Tutorial: Pflichtfelder für Kunden ändern in OXID eShop

OXID Shop RegistrierungPflichtfelder in Formularen sind Felder, die Kunden (Besucher) zwingend ausfüllen müssen. Wenn sich ein Neukunde in einem OXID Onlineshop registriert (oder bestellt), machen Pflichtfelder Sinn, denn so lässt sich sicherstellen, dass die Adresse vollständig ist und die Bestellung rasch ausgeliefert werden kann.

In OXID Shops sind Pflichtfelder für die Registrierung bzw. Bestellung bereits voreingestellt.

Manchmal ist es aber auch nötig, diese Pflichtfelder für den eigenen Shop anzupassen, also andere Felder zusätzlich zur Pflicht zu machen oder Pflichtfelder zu entfernen. Das geht in OXID relativ easy – wenn man weiß wie (und das erkläre ich  jetzt).
Weiterlesen »

Kategorie: Zeit, Geld & Nerven | Schlagwörter: , , , , ,


Wenn der Facebook Share-Button nicht auf Artikel-Varianten Seiten angezeigt wird (OXID eShop)

Facebook Like & Share Button

Letztens ist uns bei einem OXID Kunden ein kleiner Fehler im Azure Theme untergekommen.

Er äußert sich so, dass der Facebook Share Button verschwindet, wenn eine Variante ausgewählt wird. Beim Vaterartikel ist der Facebook-Button normal vorhanden.

Wir haben lange gesucht, und am Ende war es ein Mini-Fehler, der ratzfatz durch eine winzige Anpassung behoben war.

Falls Ihnen dieser Fehler auch unterkommt, hier die nötigen drei Schritte:

Weiterlesen »

Kategorie: Zeit, Geld & Nerven | Schlagwörter: , , ,


Tutorial: Cookie Meldung in OXID eShop aktivieren und anpassen

Weihnachtsplätzchen ohne BackenWebsites und Shops verwenden Cookies. Das sind kleine Textdateien, in denen besucherbezogene Daten gespeichert werden. Damit erkennt der Shop oder die Website den Besucher wieder. Und zwar nicht nur nach zwei Tagen, sondern bei jedem Aufruf einer einzelnen Seite.

Schon seit vielen Jahren gibt es eine EU-Richtlinie, die den Einsatz von nicht unbedingt notwendigen Cookies nur nach ausdrücklicher Zustimmung erlaubt. In der Praxis wurde dies durch die Cookie-Meldung so gelöst, dass mit dem Besuch einer Website quasi dieses Einverständnis stillschweigend erteilt wird. Dazu wird beim ersten Besuch eine entsprechende Meldung angezeigt – auch Cookie Note genannt.

In Deutschland ist diese Meldung zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, aber Google hat sie im Sommer 2015 für mehrere seiner Dienste zur Pflicht erklärt, und außerdem setzt sie sich immer mehr durch.

Weiterlesen »

Kategorie: Zeit, Geld & Nerven | Schlagwörter: , , ,


OXID eShop Tutorial: Kundennummer in der Bestellungsliste anzeigen + danach suchen

Die Liste der Bestellungen im OXID eShop Backend zeigt standardmäßig viele nützliche Informationen, vom Kunden aber leider nur Vorname und Name, keine Kundennummer. Leider findet man die Kundennummer dann auch nicht in den Bestell-Details (auf den Tabs unter der Liste).

Für manche Anwendungsfälle kann es sinnvoll sein, die Kundennummer auf einen Blick zu sehen, und manchmal ist es hilfreich, danach suchen zu können. Das ist mit wenigen Handgriffen gemacht. Wie, zeige ich in diesem Tutorial.

Sie benötigen für dieses Tutorial einfache PHP und HTML Kenntnisse.

Hinweis: Diese Vorgehensweise ist keine saubere, updatesichere Erweiterung des Oxid Shops. Bei einer Aktualisierung wird diese Funktion wieder von der Standard-Einstellung überschrieben. Wie Sie Ihren Oxid-Shop sauber erweitern, ist nicht Inhalt dieses Tutorials. Bei Interesse gehe ich darauf gern in einem separaten Beitrag ein.

Weiterlesen »

Kategorie: Zeit, Geld & Nerven | Schlagwörter: , , ,


Kurz-Tipp: Wenn Sie zwingend IBAN + BIC für Lastschriften brauchen (OXID eShop)

SEPA Umstellung OXID ShopsWenn Sie in Ihrem Shop Lastschrift anbieten, erfragen Sie im Kaufprozess die Bankverbindungen Ihrer Kunden.

Laut SEPA-Begleitgesetz haben Sie noch bis 2016 die Möglichkeit, auch die herkömmliche Kontonummer und Bankleitzahl von Ihren (inländischen) Kunden zu akzeptieren.

Manchmal braucht man aber zwingend IBAN / BIC. Weil z. B. Ihre Bank das so will, weil die Banksoftware, die Sie einsetzen, die alten Bankdaten nicht mehr unterstützt, oder weil die Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem das erforderlich macht.

Weiterlesen »

Kategorie: Zeit, Geld & Nerven | Schlagwörter: , , ,


Piwik