Zurück zur Übersicht

So klappt der WEB-Hosting Umzug für E-Mail Postfächer reibungslos

04.03.2016

Laufender PostboteEin Umzug der Website von einem Provider zum anderen lässt sich oft nicht vermeiden. Das ist einfach der Lauf der Dinge: So wie sich Ihr Unternehmen und Ihre Website verändern, ändern sich auch die Ansprüche an Service und Leistungen des Hosting-Dienstleisters.

In der Regel ist das auch weiter keine große Sache, die Domain wird umgezogen, das läuft ja alles automatisch im Hintergrund, und nach einer Umstellzeit, in der alle Internetrouter weltweit aktualisiert werden, ist die neue Website auf dem neuen Server auch für alle Rechner erreichbar.

Leider sind mit dem Domainumzug aber immer auch alle E-Mail Postfächer betroffen, die an der Domain hängen, also die, die auf @ihr-domainname.de enden.

Diese Postfächer können leider nicht direkt selbst umziehen, sondern immer nur die E-Mail Adressen, für die bei einem Umzug zu uns von uns neue Postfächer eingerichtet werden.

Stellen Sie sich das wie einen neuen Briefkasten für Ihre alte Adresse vor. Alle alten Briefe, die vor dem Umzug schon da waren, bleiben im alten Briefkasten (Postfach), wenn Sie sie dort noch nicht abgeholt haben. Teilweise gelangen auch nach dem Umzug noch E-Mails ins alte Postfach, weil der Postbote (Internetserver) noch nicht erfahren hat, dass Sie umgezogen sind. Die Übergangszeit, in der diese Zustellung noch nicht so ganz zuverlässig klappt, beträgt für de-Domains maximal einen Tag, für andere Domains bis zu 3 Tage. Planen Sie sicherheitshalber eine Woche ein, dann geht keine Mail verloren.

Das bedeutet, dass innerhalb dieser Zeit beide Briefkästen - Postfächer - geprüft und geleert werden sollten.

Damit Ihnen keine Mail verloren geht, gehen Sie also bei einem Umzug wie folgt vor:

  1. Richten Sie sich ein neues, zusätzliches Postfach in Ihrem E-Mail Programm ein, sobald Sie die Zugangsdaten von uns erhalten haben.
  2. Rufen Sie beide Postfächer etwa eine Woche lang parallel ab.
  3. Sichern Sie anschließend alle alten Mails. Dazu empfehle ich Ihnen MailStore Home bzw. MailStore Server - ein Tool, das wir selbst schon seit Jahren verwenden, und mit dessen Hilfe ich schon so manche verloren geglaubte Mail doch noch wiedergefunden habe. Das ist besonders wichtig für IMAP Postfächer!
  4. Anschließend, bzw. spätestens wenn Sie beim Mailabruf eine Fehlermeldung erhalten, können Sie das alte Postfach im E-Mail Programm löschen.

Übrigens können Sie alternativ zum E-Mail Programm auch die Webmail Oberfläche nutzen - viele Provider bieten damit die Möglichkeit, E-Mails direkt im Browser anzusehen, zu lesen und zu beantworten. Manchmal ist Webmail auch eine gute Option gerade für den Übergang, wenn man nicht mit zwei Postfächer hantieren möchte, oder wenn es technische Probleme beim Abrufen gibt, weil die Domain bereits umgezogen ist.

Weil dazu immer wieder Fragen auftreten, hier die Anleitungen zur Einrichtung eines neuen Postfachs für die wichtigsten E-Mail Programme:

 

Kategorien: Zeit, Geld & Nerven | Schlagworte: E-Mail Verwaltung, Relaunch, WEB-Hosting, Webhosting

Beitrag kommentieren

Wie alle anderen Websites verwendet auch unsere Cookies. Wenn du unsere Website verwendest, stimmst du dem zu.

Mehr Infos

Einverstanden!