Zurück zur Übersicht

Sobald es um's Geld geht, ist das Herz raus - warum das so ist und was du tun kannst

23.05.2019

Hör auf dein Herz. Kaum ein Spruch hat mich in den letzten Jahren so sehr angesprochen und gleichzeitig so genervt. Denn es ist so schwer, überhaupt wahrzunehmen, welche der vielen Stimmen im Kopf dem Herzen gehört.

Was ich im Laufe der Zeit gemerkt habe: Ich kann noch so gut meinem Herzen folgen, sobald es um's Geld, um Umsatz und um die entsprechenden Ziele und Strategien geht, ist es raus. Es ist wie ein Schalter, der kippt - zack, hat der Verstand wieder das Zepter in der Hand.

Aber warum ist das so? Und vor allem - muss das sein?

Die Stimme des Herzens wahrzunehmen, ist eigentlich gar nicht so schwer, wenn man ein wenig Übung hat. Sie ist leiser, zarter und meist viel klarer als der Verstand. Sie zweifelt nicht. Sie strahlt Liebe und Ruhe aus. Und - sie ist immer das Erste, was kommt. Der erste Impuls. Doch manchmal ist der Verstand so schnell, dass man das kaum unterscheiden kann - vor allem, wenn man noch nicht so geübt darin ist, seine Gedanken zu beobachten und als solche zu identifizieren.

Es gibt einen Bereich in meinem Leben, zu dem das Herz, also meine innere Weisheit, lange keinen Zugang hatte. Das ist alles, was mit Geld und vor allem Umsatz zu tun hat. Sobald es darum geht, wieviel Umsatz ich erwirtschaften will, mir Umsatz- und Gewinnziele zu setzen, ist das Herz raus und der Verstand übernimmt. Innere Weisheit scheint hier nichts zu suchen zu haben, es herrschen Vernunft und Kalkulation.

Ich habe keinen Zugang mehr zu dem, was ich wirklich will. Sondern rechne: Wie oft muss ich Produkt X zu Preis Y verkaufen, um Summe Z zu erwirtschaften? Wieviel Aufwand macht das Produkt und rechnet sich das am Ende?

Das macht auf den ersten Blick durchaus Sinn. Das Herz erscheint uns weichgespült, idealistisch und realitätsfern. Mit Geld scheint es nicht zusammenzupassen, und von irgendwas müssen wir schließlich leben. Der Verstand will hier übernehmen, denn hier geht es um Denken, hier geht es um Rechnen, und das ist es, was er kann. Und dabei greift er auf das zurück, was er kennt, was sich bewährt hat, und was ihm als sicher erscheint.

Und das Herz sagt dann leise und traurig (kaum hörbar): "Aber ich will doch eigentlich was ganz anderes" (also eigentlich sagt das Herz nie was traurig, sondern es ist immer sehr neutral, das Traurige sind wir, die wir spüren, dass was nicht stimmt)

Worauf der Verstand kontert: "Aber damit kannst du kein Geld verdienen!

Ich hab mich immer um's Geld gekümmert, ich kenne mich da aus. Du sorgst nur für Müßiggang, für Natur und dieses ganze Blabla. Davon kann man nicht leben! Also sei still."

Dass unser Verstand so mit unserem Herzen spricht, von oben herab, das liegt daran, dass wir unsere Herzensstimme so lange vergraben hatten. Nicht wahrgenommen haben.

Und der zweite Grund ist Angst. Der Verstand - unser Ego - übernimmt immer dann die Führung, wenn wir in der Angst sind. Dann glauben wir, etwas tun zu müssen, was uns Sicherheit verschafft, was vernünftig ist. Dann greifen wir auf altbewährte Strategien zurück.

Die Sache hat ein paar Haken.

Angst zieht keine Fülle an. Angst ist Mangeldenken und das zieht eben Mangel an. Agieren aus der Angst heraus wird keine Resultate hervorbringen, die dein Herz singen lassen.

Was du wirklich willst, fällt dabei völlig vom Tisch. Dabei ist es genau das, was du wirklich willst, das, womit du am erfolgreichsten sein kannst. Womit du am meisten in Freude und Liebe - und somit in die Fülle kommst. Das, womit du dein einzigartiges Licht zum Strahlen bringst und deine Lebensaufgabe erfüllst, die nur du auf dieser Welt erfüllen kannst. Du wirst also in Wirklichkeit zurückgeworfen auf deinem Weg, auch wenn dein Verstand es dir mit vernünftigen Argumenten anders weismachen will.

Dein Verstand kennt nicht die ganze Wahrheit. Er kann immer nur auf die Erfahrungen der Vergangenheit zurückgreifen, auf Strategien, die du schon verwendet hast, oder eventuell - bei Fortgeschrittenen - auf Strategien von anderen, die angeblich gewirkt haben. Mit alten Strategien erreichst du aber nur bereits bekannte Ergebnisse. Du wirst kaum oder nur sehr langsam über dich selbst hinauswachsen. Und wer sagt, dass die anderen mit ihren Strategien wirklich erfolgreich (also glücklich) geworden sind?

Dein Herz hingegen hat Zugriff auf das kollektive Bewusstsein und sogar auf die Zukunft (das ist wissenschaftlich erwiesen). Es kann Dinge sehen und wissen, von denen träumt dein Verstand nichtmal. Es spielt in einer gänzlich anderen Liga.

Verteufle deinen Verstand aber nicht! Sobald er mit deiner inneren Weisheit an einem Strang zieht, ist er unglaublich wertvoll für dich. Das Herz sagt was, der Verstand weiß wie. Damit das funktionieren kann, muss der Verstand das Herz aber als höhere Instanz akzeptieren.

Insofern: Doch. Das Herz kann auch Geld und Umsatz. Geld ist nur Energie und mit Energie kennt das Herz sich aus. Also vertrau ihm auch hier.

Kategorien: Entspanntes Business | Schlagworte: Geld und Reichtum, hör auf dein Herz, Innere Weisheit

Lust auf mehr?

Grips-Letter abonnieren und nichts mehr verpassen.

Der Grips-Letter erscheint alle 1 - 2 Wochen. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Deine Daten werden nicht weiter gegeben. Hier erfährst du mehr über den Grips-Letter. Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Beitrag kommentieren

Wie alle anderen Websites verwendet auch unsere Cookies. Wenn du unsere Website verwendest, stimmst du dem zu.

Folgende Cookies zulassen:

Alle akzeptieren

Mehr Infos


Welche Cookies werden gesetzt?

Notwendig
PHPSESSID Behält die Einstellungen der Seite des Benutzers bei allen Seitenanfragen bei.
robin_marketing_popup Sorgt dafür, dass das Marketing-Popup nicht bei jedem Seitenwechsel erneut aufpoppt.
dwa_cookie_noticed Speichert die Einwilligungen zu den Cookies für ein Jahr. Dieser Cookie kann zurückgesetzt werden, wenn die Einwilligung entzogen werden soll.
Statistik
_pk_id Matomo - Cookie zum Speichern einiger Details über den Benutzer, z. B. der eindeutigen Besucher-ID (anonymisiert), notwendig zum Zählen wiederkehrender Besucher. - Speicherdauer 13 Monate
_pk_ses Matomo-Cookie zur Speicherung Sessionabhängiger Nutzerdaten - Speicherdauer 30 Minuten